Ben Affleck: Meine Kids sollen nicht meinen Weg einschlagen

Ben Affleck: Meine Kids sollen nicht meinen Weg einschlagen

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Ben Affleck (c) Nicky Nelson/WENN.com

Ben Affleck (44) will seine Kinder nicht als Schauspieler aufwachsen sehen.

Der Darsteller (‚Batman Begins‘) hat mit seiner Noch-Ehefrau Jennifer Garner (45, ’30 über Nacht‘) drei gemeinsame Kinder, die elf, acht und fünf Jahre alt sind. Ben selbst steht bereits seit Kindesbeinen an vor der Kamera und es schaudert ihm bei dem Gedanken daran, dass seine Sprösslinge ebenfalls bereits in jungen Jahren den Beruf ergreifen könnten. Im Gespräch mit ‚Entertainment Tonight‘ erklärte er seine Bedenken:

„Ich finde es hart. Ich liebe es, Schauspieler zu sein. Ich habe schon als Kind angefangen und würde das auch nicht ändern wollen. Aber ich will nicht, dass meine Kinder das machen. Ich will sie nicht vor die Kamera schubsen, bevor sie 18 Jahre alt sind. Wenn sie volljährig sind und Entscheidungen treffen, dann ist das in Ordnung. Aber ich weiß einfach zu viel darüber, was es bedeutet, ein Kinderstar zu sein. Ich kenne die negativen Seiten und weiß, wie sich das anfühlt.“

Gleichzeitig gab Ben aber auch zu, dass er jetzt wahrscheinlich nicht dort wäre, wo er jetzt ist, wenn er nicht bereits als Kind vor der Kamera gestanden hätte. Schließlich habe er viel von seinem Engagement als Jungschauspieler profitiert. Dennoch habe er Bedenken und empfiehlt seinen Kindern eines, bevor sie über eine Karriere als Darsteller nachdenken: „Meine Kinder wären gut in einer Schulaufführung. Wenn sie damit umgehen können, geht es ihnen gut.“ Im April dieses Jahres haben Ben Affleck und Jennifer Garner die Scheidung eingereicht, nachdem sie sich bereits im Juni 2015 getrennt hatten.