George Clooney: In Topform bei den Globes

George Clooney: In Topform bei den Globes

0
TEILEN

Schauspieler George Clooney ließ es bei den Golden Globes krachen und scherzte über seinen Kumpel Brad Pitt.

Witzig und leicht angeschickert: George Clooney (50) genoss die diesjährigen Golden Globes in vollen Zügen.
Der Schauspieler gewann den Preis als bester Hauptdarsteller in einem Drama für ‚The Descendants – Familie und andere Gelegenheiten‘ und stellte außerdem den Film ‚Moneyball‘ bei der Zeremonie vor. Zur Freude des Amerikaners gab es bei der Preisverleihung viel zu trinken: „Man fängt an zu trinken. Ich habe das schon getan und es gibt nichts Besseres als richtig betrunken auf die Bühne zu gehen und zu präsentieren. Ich präsentiere ‚Moneyball‘ mit Brad [Pitt] und ich werde wohl ziemlich angeschickert sein, wenn ich rausgehe“, lachte George Clooney gegenüber ‚Extra‘. Dann offenbarte der Frauenschwarm, dass er bald sein Hobby zum Beruf machen und eine eigene Tequila-Sorte herausbringen werde: „Ja, wir machen eine kleine Tequila-Firma auf. Wir arbeiten daran, es ist noch nicht soweit. Aber es wird ein Riesenspaß – denke ich doch mal.“
Pitt war auch in der Kategorie ‚Bester Hauptdarsteller‘ nominiert und konkurrierte mit seinem guten Freund: „Brad und ich haben darüber geplaudert und mir wurde klar, dass ich der Älteste in der Kategorie bin, was noch nie der Fall war. Das hat mich ganz schön deprimiert“, gestand der Star gegenüber ‚ET‘.
Trotz dieses leichten Anflugs von Melancholie hatte der Darsteller viel Spaß bei den Globes. Bei seinem Auftritt kam er mit einem Stock heraus – in Anspielung auf Pitt, der nach einer Knieverletzung nicht richtig laufen kann. „Ich muss ihm den wiedergeben“, witzelte Clooney. „Er schafft es sonst nicht zur Bar.“ Aber er machte nicht nur Witze über Angelina Jolies Liebsten – er lobte ihn auch in seiner Dankesrede über den grünen Klee: „Ich will nur sagen, wie nett es ist, Brad zu treffen und es ist schön, ihm nicht nur sagen zu können, was für wunderbare Arbeit er in den beiden Filmen in diesem Jahr geleistet hat, sondern auch was er für wunderbare Arbeit für den Rest der Welt und den Rest der Menschheit leistet.“ Nach dieser rührenden Bemerkung ging es aber weiter zu den Witzen. Dieses Mal war Michael Fassbender dran, den man in ‚Shame‘ nackt bewundern kann. „Ich möchte Michael Fassbender danken, dass er mir die Verantwortung für totale Nacktheit abgenommen hat. Ehrlich Michael, du kannst mit verbundenen Händen Golf damit spielen. Mach es, Alter. Los“, forderte ihn George Clooney lachend auf.