Lena Dunham: Trotz Gesundheitsproblemen zur Met Gala

Lena Dunham: Trotz Gesundheitsproblemen zur Met Gala

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Lena Dunham (c) WENN.com

Lena Dunham (30) musste nach der Met Gala ins Krankenhaus.

Die Schauspielerin und Serienschöpferin (‚Girls‘) ließ sich am Montag [1. Mai] zwar bei dem Fashion-Event in New York auf den roten Teppich sehen, blieb allerdings nicht lange. Nachdem sie sich vor Kurzem einer Operation wegen Endometriose – einer chronischen Erkrankung, bei der die Gebärmutterschleimhaut außerhalb der Gebärmutterhöhle wächst – unterzog, hatte sie diese Woche offenbar mit Komplikationen zu kämpfen. Die hielten Lena nicht davon ab, ihre Aufwartung bei dem Ball zu machen, zwangen sie später allerdings zu einem Abstecher in der Notaufnahme.

„Danke für eure Liebe und Besorgnis, die ich seit Dienstag bekommen habe“, schrieb die Amerikanerin auf Instagram, wo sie außerdem ein Foto von sich im Krankenhausbett teilte. „Obwohl ich weitaus gesünder bin als vor einem Jahr, haben sich nach meiner jüngsten Endometriosen-OP Komplikationen ergeben.“ Außerdem machte Lena anderen Leidtragenden Mut: „Ich möchte alle Frauen, die an einer chronischen Krankheit leiden, daran erinnern, dass wir nicht schwach sind – ganz im Gegenteil! Wir machen unsere Jobs mit Geschick, selbst wenn wir Schmerzen haben. Wir kümmern uns um unsere Familien, selbst wenn wir uns kaum um uns selbst kümmern können. Wir beißen die Zähne zusammen und gehen auf den roten Teppich, selbst wenn uns eher danach ist, mit dem Gesicht nach unten zu liegen.“

Bei der Met Gala trug Lena Dunham, die inzwischen wieder aus dem Krankenhaus entlassen wurde, übrigens ein maßgeschneidertes Ballkleid von Elizabeth Kennedy.