Mariah Carey: Ihr Baby hat den unbeliebtesten Namen

Mariah Carey: Ihr Baby hat den unbeliebtesten Namen

0
TEILEN

Sängerin Mariah Carey fiel bei einer Abstimmung auf ‚BabyNames.com‘ durch, nachdem sie ihren Sohn Moroccan nannte.

Geschmacksache: Mariah Carey (41) hat die zweifelhafte Ehre, einen Beitrag zur Liste der schlimmsten Promi-Babynamen geleistet zu haben.
Die Sängerin (‚I Want To Know What Love Is‘) brachte in diesem Jahr Zwillinge zur Welt. Jedoch erntete sie für ihre Entscheidung, ihren Sohn Moroccan zu nennen, keine Bewunderung bei den Lesern von ‚BabyNames.com‘. Der Name kam gar nicht gut an und landete bei einer Abstimmung über die Namen, die Celebritys ihren Kindern gaben, unter den Schlusslichtern.
Schauspielerin Alicia Silverstone (35) erging es kaum besser, auch sie konnte mit dem Namen ihres Sohnes nicht punkten. Nachdem sie im Mai stolz die Geburt ihres Sprösslings verkündete, überraschte sie bald darauf viele Menschen mit der verwegenen Idee, ihn Bear Blu Jarecki zu nennen.
Weitere Flops landeten Rockstar Bryan Adams (52), dessen Tochter mit dem Namen Mirabelle Bunny leben muss, und Kevin James (46), der seinem Sohn der martialisch klingenden Namen Kannon gab.
Freuen konnte sich aber Schauspielerin Tina Fey (41), deren Tochter für ihren Namen Penelope Athena viel Applaus bekam. Auch Pinks Tochter Willow Sage und Ne-Yos Sohn Mason Evan Smith konnten die Abstimmenden beeindrucken.
Mariah Carey kann sich immerhin trösten, denn wenn auch der Name ihres Sohnes nicht gut ankam, so landete sie immerhin mit dessen Zwillingsschwester einen Volltreffer – Monroe schaffte es in die Liste der beliebtesten Mädchennamen.