Nick Jonas: Stolzes Muttersöhnchen

Nick Jonas: Stolzes Muttersöhnchen

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Nick Jonas (c) Adriana M. Barraza/WENN.com

Nick Jonas (25) hat nichts dagegen, wenn er seine Mutter besucht und die sich um seine dreckigen Klamotten kümmert.

Der Schauspieler (‚Jumanji: Willkommen im Dschungel‘) regte ein paar Leute auf, als er in einem Interview mit ‚E!‘ erzählte, dass er manchmal mit einem Koffer dreckiger Wäsche zu seinem Elternhaus in New Jersey fährt und seine Mama die dann gerne waschen würde.

An alle, die finden, dass ein erwachsener Mann sich doch gefälligst selbst um seine Wäsche kümmern sollte, wandte sich der Amerikaner in der Talkshow ‚The View‘. „Die Frage, die mir am häufigsten gestellt wird, ist die, wie ich auf dem Boden geblieben bin, obwohl ich doch schon mit jungen Jahren ins Showbusiness ging“, erklärte der Star. „Ich sage dann immer, dass ich das meiner Familie zu verdanken habe und die Zeit mit meiner Familie ist superwichtig für mich. In dem Interview habe ich die Wäsche erwähnt. Ich habe erzählt, dass ich mit 18 ausgezogen bin und wenn ich nach Hause komme, liebt es meine Mutter, wieder Mama zu sein. Manchmal würde sie mir die Wäsche machen und das wäre sehr nett.“

Nick wollte eines klarstellen: „Ich komme da nicht mit meinem Koffer an und sage ihr, ‚Mama, mach mir bitte die Wäsche‘, sondern sie sagt dann, dass sie gerne meine Wäsche machen möchte.“ Aber er wollte sich dann doch noch mal bei seiner Erzeugerin vergewissern: „Ich habe sie nach dem Interview angerufen und sie gefragt, ob sie dieses Interview beleidigt habe, aber sie sagte, es wäre so süß gewesen. Es ist also alles in Ordnung. Ich bin stolz, ein Muttersöhnchen zu sein“, grinste Nick Jonas.