Shakira: Kein Hüftschwung für Köln

Shakira: Kein Hüftschwung für Köln

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Shakira (c) Apega/WENN.com

Shakira (40) muss ihre Stimmbänder schonen.

Eigentlich sollte die Musikerin (‚Chantaje‘) am 8. November in der Kölner Lanxess-Arena auftreten. Doch dieser Auftritt ist ins Wasser gefallen, da Shakira ihre Stimme überanstrengt hat, wie sie selbst auf ihrer Instagramseite bekannt gab: „An alle meine deutschen Fans: Während der letzten Tage der Proben habe ich meine Stimmbänder überbeansprucht und die Ärzte haben mir aufgetragen, meine Stimme zu schonen, um einen größeren Schaden zu vermeiden, der mich davon abhalten könnte, in Zukunft aufzutreten.“

Alle Hoffnung ist jedoch noch nicht verloren, denn angeblich würden ihre Manager nun diskutieren, wann der Termin in Deutschland nachgeholt werden könnte. Der Termin in Paris am 10. November steht allerdings noch. „Ich bin am Boden zerstört, dass ich unsere erste Show am 8. November in Köln absagen muss. Ich liebe meine deutschen Fans so sehr, und ich habe mich so darauf gefreut, meine erste Show mit euch zu teilen“, fügte die Sängerin hinzu. „Wie immer danke ich euch von ganzem Herzen für all die Unterstützung und Liebe, die ihr mir gezeigt habt, während ich mich auf die Tour vorbereite. Ich hoffe, dass sie die ganze Warterei wert ist und dass ich euch ganz bald sehe!“

Mit ihrer angeblichen Trennung von Fußballstar Gerard Piqué habe ihre Absage nichts zu tun – denn ihrer Beziehung gehe es so gut wie eh und je, wie Shakira zuvor bereits ausdrücklich versichert hatte.