Die eigene Marke mit einem pfiffigen Logo gekonnt in Szene setzen!

Die eigene Marke mit einem pfiffigen Logo gekonnt in Szene setzen!

(c) pixabay.com
(c) pixabay.com

Eigentlich muss man das ja niemandem mehr erklären: Der erste Eindruck ist immer entscheidet! Das gilt nicht nur bei einem ersten Date, einem wichtigen Banktermin oder einem beruflichen Vorstellungsgespräch, auch der eigene Onlineshop, ein Produkt oder eine Dienstleistung müssen dem Betrachter auf den ersten Blick auffallen, sympathisch sein und dann auch nachhaltig einprägen. Mit einem professionellen Logo für die eigenen Internetseiten oder einer Produktlinie liegt man daher immer goldrichtig!

Wofür genau steht eigentlich ein Logo?

Ein Logo ist letztendlich nichts anderes als das Aushängeschild einer Firma, seine Inhalte sind für den ersten Eindruck beim Betrachter, also den potentiellen Kunden, absolut entscheidend. Das Signet eines Unternehmens repräsentiert nicht nur die Firmenphilosophie, es steht auch für die Produkte oder Dienstleistungen der Firma. Gerade große und bekannte Marken, denken wir nur an einen Fastfood-Anbieter oder eine koffeinhaltige Brause, setzen sehr auf Kundenbindung durch ein einprägsames und leicht verständliches Logo. Etwas derartig bekanntes muss ja schließlich gut sein und wird daher auch viel konsumiert!

Wie wirkt ein Logo auf den Betrachter?

Am Firmengebäude, auf den Internetseiten des Unternehmens, auf den Produktverpackungen und hauseigenen Werbematerialien, das Logo einer bekannten Marke scheint einem nahezu überall entgegenzuspringen. Es darf jetzt kaum noch jemanden verwundern: genau das tut es tatsächlich! Damit sich ein Logo nachhaltig bei den Kunden einbrennt, muss es diesem an möglichst vielen Stellen im Alltag immer wieder begegnen. Das erweckt Vertrauen in unseren Gehirnen, ein Gefühl von Behaglichkeit und Sicherheit breitet sich in uns aus. Damit sich das Firmenzeichen aber so effektiv in unseren Köpfen einbrennen kann, darf es nicht zu kompliziert aufgebaut sein. Ein kurzer Begriff, wie der Firmen- oder Produktname, klare Konturen, möglichst nur zwei Farben, dazu noch vielleicht ein zum Unternehmen passendes Icon, fertig ist das aussagekräftige Logo!

Kann man ein professionelles Logo auch kostenlos erstellen?

Wer sich zum ersten Mal ein eigenes Markenzeichen zulegen möchte, wird vielleicht nicht sofort jede Menge Geld in die Gestaltung des eigenen Logos stecken können oder wollen. Praktischerweise gibt es im Internet kostenlose Logo-Generatoren, mit denen im Handumdrehen ein hochwertiges Signet ohne eigene Designkenntnisse entwickelt werden kann. Der Logo Maker arbeitet nach einem ganz simplen Prinzip: Einfach den Firmen- oder Markennamen in ein entsprechendes Textfeld eingeben, Farbe, Schriftart und -größe bestimmen, die Ausrichtung (mittig, links- oder rechtsbündig) festlegen und schon ist ein hochwertiges Logo auf dem Bildschirm zu sehen. Gefällt einem das fertige Markenzeichen, kann man es sich gratis an die eigene Emailadresse schicken lassen. Gefällt es einem nicht, steht einem neuen Versuch überhaupt nichts im Wege!

Welche sinnvollen Einsatzmöglichkeiten für ein Logo gibt es?

Das lässt sich nicht in Kürze beantworten! Die Möglichkeiten, ein eigenes Markenlogo einzusetzen sind nämlich absolut mannigfaltig! Idealerweise wird es auf der eigenen Webseite gut sichtbar eingebunden, das Geschäftspapier wird damit verziert, verschiedene Werbematerialien, wie Flyer, Poster und Kugelschreiber, werden mit dem neuen Firmensymbol kunstvoll geschmückt. Danach gilt es nur noch, das neue Markenzeichen bei der persönlichen Zielgruppe zu etablieren.