Kim Kardashian: Scheidungsgerüchte sind Quatsch

Kim Kardashian: Scheidungsgerüchte sind Quatsch

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Kim Kardashian und Kanye West (c) Cover Media

Kim Kardashian (36) und Kanye West (39) sind immer noch ein Paar und denken nicht an Scheidung. In den vergangenen Tagen gab es Gerüchte, dass sich die Fernsehschönheit (‚Keeping Up with the Kardashians‘) von dem Rapper (‚Gold Digger‘) trennen will. Beide haben traumatische Ereignisse hinter sich, Kim wurde im Oktober in Paris ausgeraubt und Kanye musste sich wegen eines Nervenzusammenbruchs in eine Klinik einweisen lassen. Glaubt man Kims bestem Freund Jonathan Cheban, dann ist aber trotzdem alles in Ordnung in der Ehe:

„Ich war gerade auf FaceTime mit Kim und Kanye. Alle reden von Scheidung, aber ich kann da nur lachen, denn ich habe davon nichts gemerkt, es ist nicht wahr“, betonte der Amerikaner gegenüber ‚E! News‘. „Ich weiß nicht, wo die Leute solche Geschichten hernehmen, aber über Jennifer Aniston wurde auch schon tausendmal geschrieben, dass sie schwanger ist. Es ist doch alles ein Witz!“

Es hieß, dass Kim Kardashian mit den gemeinsamen Kindern North (3) und Saint (1) zu ihrer Mutter Kris Jenner gezogen sei, aber davon wollte Cheban nichts wissen. „Ich möchte nicht viel über sie reden, denn es geht mich nichts an, aber die Gerüchte um eine Scheidung sind der reine Witz, deshalb spreche ich das an. Ich konnte mich nicht mehr halten vor Lachen, als ich das mit der Scheidung hörte.“ Schon kurz nach dem Aufkommen der Scheidungsgerüchte hatte ein anderer enger Freund gegenüber ‚People‘ betont, dass alles in Ordnung sei: „Das ist alles nicht wahr. Kim plant nicht, sich von Kanye scheiden zu lassen. Sie hat es mir erzählt, dass es nicht wahr ist, dass sie sich nach dem Raubüberfall und nun dem Klinikaufenthalt von Kanye trennen will. Trotz all dieser Probleme nehmen sie ihre Ehe und ihre Familie immer noch sehr ernst.“ All diese Dementi werden nicht verhindern, dass die Beziehung von Kim Kardashian und Kanye West weiterhin mit Argusaugen beobachtet wird.