Sam Smith: Singt er nie wieder Balladen?!

Sam Smith: Singt er nie wieder Balladen?!

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Sam Smith (c) Brian To/WENN.com

Sam Smith (25) will keine traurigen Songs mehr schreiben.

Der Musiker (‚Stay with Me‘) fängt gerade mit der Arbeit an seinem dritten Album an, nachdem er mit seinem Debüt ‚In the Lonely Hour‘ sowie dem diesjährigen Nachfolger ‚The Thrill of It All‘ bereits große Erfolge feiern konnte. Sein Markenzeichen auf beiden Platten waren Songs über gebrochene Herzen und gescheiterte Beziehungen. Das soll sich nun, da der Popstar mit dem Schauspieler Brandon Flynn (24, ‚Tote Mädchen lügen nicht‘) glücklich liiert ist, allerdings ändern.

„Vielleicht fange ich an, ein paar fröhliche Lieder zu schreiben“, mutmaßte Sam Smith im Gespräch mit der ‚Sun‘. „Ich bin es so leid, eintönig zu sein. Ich möchte mich selbst als Songwriter herausfordern und ein paar wirklich starke – nicht positive, weil ich das Wort positiv nicht mag – aber starke und bestärkende Songs schreiben.“

Seine eigene Musik hat ihn in der Vergangenheit sogar selbst zu sehr mitgenommen. „Zum ersten Mal ist mir klar geworden, wie sehr mich das zweite Album beeinflusst hat. Ich fand es manchmal zu dunkel. Ich bin bereit, mich in Beyoncé zu verwandeln“, lachte der Brite.

Grund zum Traurigsein hat Sam aber auch wirklich nicht. Seine Musik ist international erfolgreich und seine Beziehung mit Brandon läuft bestens. Das liegt auch daran, dass der Darsteller selbst berühmt ist und daher weiß, wie das Geschäft läuft: „Es ist schön, mit jemandem zusammen zu sein, der das irgendwie versteht. Mein Job stand meinen Beziehungen bisher im Weg, weil man sich damit schwer identifizieren kann. Ich bin ausnahmsweise mal glücklich.“

Wenn es zwischen Sam Smith und Brandon Flynn also weiterhin so gut läuft, stehen die Chancen für ein fröhliches drittes Album gut.