Alexandra Kröber: Man lernt nie aus!

Alexandra Kröber: Man lernt nie aus!

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Alexandra Kröber (c) obs/3sat/Jana Kay

Alexandra Kröber (34) freut sich auf ihre neue Herausforderung.

Die in Berlin geborene Journalistin ergänzt ab dem 16. Januar das Moderatorenteam der Wissenschaftssendung ’nano‘, die werktags immer um 18.30 auf dem Sender läuft. Nach Stationen beim Sat.1-Frühstücksfernsehen und Kabel1 stößt sie nun offiziell zum Team von 3sat. Dabei freut sich Alexandra Kröber nicht nur auf ihre neue Aufgabe, sondern auf den Lernaspekt:

„Lernen heißt für mich auch, immer wieder an den eigenen Vorstellungen zu rütteln, seinen Standpunkt zu ändern, offen für Neues zu sein. Nicht nur der Zuschauer, auch ich gehe am Ende einer ’nano‘-Sendung mit neuen Erkenntnissen nach Hause“, erklärte Alexandra Kröber im Interview mit 3sat.

Die Fans der Sendung dürfen sich freuen: Von ihrem Management ’sophie19′ wird Alexandra als „aufgeweckt und keck – fundiert und gewitzt“, beschrieben. „Ihre Fragen bleiben nicht an der Oberfläche. Eine Moderatorin mit Hauptstadtflair.“ ’nano‘ ist eine der ältesten Wissenschaftssendungen im deutschen TV und wird schon seit 1999 ausgestrahlt. Neben Alexandra sind Kristina zur Mühlen, Ingolf Baur, Stefan Schulze-Hausmann, Yve Fehring als Moderatoren im Einsatz.  

Neben ihren TV-Jobs ist Alexandra Kröber übrigens auch ehrenamtlich unterwegs. Sie engagiert sich unter anderem für die Initiative ‚Wünsch dir was e.V.‘.