Christian Berkel: Wurzeln zu finden kann schmerzhaft sein

Christian Berkel: Wurzeln zu finden kann schmerzhaft sein

Bild zum Artikel
Christian Berkel (c) Cover Media

Christian Berkel (60) hat die Lücken in seiner Familiengeschichte gefüllt.

Der Darsteller (‚Der Kriminalist‘) ist einer der Prominenten, die sich in der neuen Reihe ‚Guardians of Heritage – Hüter der Geschichte‘ auf dem History-Channel auf Spurensuche begeben. Christian ist jüdischer Abstammung mütterlicherseits und hatte sich für seine Folge der neuen Fernsehdokumentation nach Israel begeben, um seiner Historie dort näher sein zu können. Im Gespräch mit der ‚B.Z. am Sonntag‘ erklärte Christian, wie sich das für ihn angefühlt habe:

„In sehr kurzer Zeit habe ich sehr viel mehr erfahren als während einer normalen Reise. Das jüdische Leben war für mich in Israel noch einmal ganz anders erlebbar. Bestimmte Teile der Familiengeschichte wurden nicht erzählt. So, als ob man aus einem Kapitel oder aus einem Film Teile einfach herausschneiden würde. Ich schwanke zwischen Erleichterung und einem sehr schmerzhaften Gefühl.“

Christians jüdische Mutter war 1938 nach Frankreich geflohen, wurde dort verhaftet und in ein Konzentrationslager geschickt. Aus dem konnte sie schließlich fliehen und tauchte bei Freunden in Deutschland unter. Ihr Mann – Christians Vater – arbeitete in der Zeit wiederum als Arzt bei der Wehrmacht und befand sich bis 1950 in russischer Gefangenschaft. Mitte der 50er-Jahre fanden Christian Berkels Eltern wieder zueinander.

Im Interview mit ’nordbuzz‘ hatte der Darsteller verraten, dass er sich lange nicht getraut habe, sich seiner Familiengeschichte zu nähern: „Es dauerte eine ganze Weile, bis ich mich dem in Etappen nähern konnte. Die Filmarbeit war auch ein Teil, weil ich mich dabei sehr stark mit der Täterseite auseinandersetzen musste. Diese Figuren sind ja irgendwie zu mir gekommen. Das waren auch widersprüchliche, sehr ambivalente Charaktere. Oft waren das Leute, die erst Nazis waren, dann plötzlich kippten und sogar in den Widerstand gingen.“