Gareth Pugh: Dramatisches Make-up leicht gemacht

Gareth Pugh: Dramatisches Make-up leicht gemacht

0
TEILEN

Designer Gareth Pugh hat für ‚MAC‘ eine Make-up-Kollektion aufgelegt, mit der extreme Effekte unkompliziert zu erzielen sind.

Perfekter Weihnachts-Look: Mit Gareth Pughs Nagellacken für ‚MAC‘ lässt sich jedes Festtags-Outfit ganz einfach aufwerten, verspricht ‚MAC‘-Make-up-Experte Romero Jennings.
Der englische Designer hat für das Kosmetiklabel eine Produktreihe kreiert, die seine dunklen, dramatischen Mode-Kollektionen perfekt widerspiegelt. Dazu zählen Nagellacke, Puderrouge, Lippenstift, Creme-Lidschatten und künstliche Wimpern. Make-up-Künstler Jennings gibt Tipps, wie man den gewagten Look hinbekommt: „Diese Wimpern sind recht extrem und man muss wissen, wie man sie anwendet. Lassen Sie sich von einem Experten beraten, welche Schichten man wie aufträgt und wie man die Wimpern schneiden kann; auf jeden Fall sollten Sie mit der Wimpernzange und Mascara arbeiten, um perfekte Puppen-Augen hinzubekommen“, empfahl er in ‚Stylelist.com‘.
Die intensiven Metallic-Schattierungen der Lackfarben macht aus Händen automatisch ein modisches Statement. Damit eignen sie sich perfekt für die bevorstehenden Feiertage: „Falls es so etwas wie 4D gibt, dann sind es diese Nagellacke! Sie sind eine tolle Hilfe, um Ihren Look für die Festtage aufzuwerten.“
Besonders gut gefallen Jennings auch die düsteren Lippenstiftfarben. Er betont jedoch, wie wichtig es ist, die Lippen vorher mit einem Konturenstift nachzuziehen, damit die Farben später nicht verlaufen: „Das war in letzter Zeit oft meine Rettung, wenn ich spät dran war vor großen Gala-Events“, gestand er lächelnd. „Erst umrande ich die Lippen vollständig mit einem MAC Pro Longwear Lip Pencil, der sich ausdehnt und auch kleine Fältchen ausfüllt. Dann trage ich den beerenfarbenen Satinlippenstift auf, um einen intensiven Effekt zu erzielen, der aber nicht schwer wirkt“, verriet Romero Jennings über den perfekten Umgang mit den dramatischen Make-up-Produkten von Gareth Pugh.