Gestreifter Strick sorgt für Spannung

Gestreifter Strick sorgt für Spannung

0
TEILEN

Mit einem gestreiften Strickpulli sorgen Sie in diesem Winter für ein klares modisches Statement.

Pro Wolle: Gestreifte Strickmode ist derzeit total angesagt. Der freche Look ist in nahezu jeder Kollektion wichtiger Designer vertreten, die Streifen sind das wiederkehrende Element und bringen die unterschiedlichsten Styles zusammen.
‚DKNY‘ ließ sich vom Grungelook der 90er inspirieren und präsentierte gewagte breite, horizontale Streifen. Die bewusst nachlässig gehaltener Form hängt lose über die Schultern, der Hals wird von einem weiten Rundausschnitt umrahmt. Das Ganze bleibt im Zweifarben-Spektrum, was die Leuchtkraft der einzelnen Töne zusätzlich betont. Einige Stücke sind monochrom, während andere auch strahlendes kirschrot mit Barbie-pink paaren. Passend dazu trugen die Models auf dem Laufsteg Skinny Jeans oder Miniröcke, abgerundet wurde das Ganze mit Biker Boots.
‚Marc by Marc Jacobs‘ wählte einen anderen Zugang und kombinierte feine horizontale Streifen mit marineblauen, knielangen Röcken. Der Look mutete adrett und schick an, ein kecker Hut sowie Baby-Doll-Socken machen ihn komplett.
Der ‚Jacobs‘-Look ist perfekt für einen Tag im Büro geeignet, er ist nicht zu schrill, sondern eher dezent. Wichtig ist, dass die Strickpullis perfekt sitzen und mit einem Rock oder einer Hose in einem ähnlichen Farbton zusammen getragen werden.
Wem der Sinn eher nach einem lässigen Look steht, dem sei ‚DKNY‘ als Inspiration empfohlen. Breitere Streifen wirken weniger elegant als schmalere. Knallige Farben und schwarze Accessoires sorgen außerdem für einen zusätzlichen Rocker-Chic.