George Michael verlässt das Krankenhaus

George Michael verlässt das Krankenhaus

0
TEILEN

Popstar George Michael soll das Wiener Krankenhaus verlassen haben, in dem er die letzten Tage lag, und auf dem Weg nach London sein.

Fortschritt: George Michael (48) soll auf dem Weg nach Hause sein.
Der Popstar (‚Faith‘) war im vergangenen Monat an einer Lungenentzündung erkrankt und in Wien ins Krankenhaus gekommen; nachdem er zusätzlich weitere Atemprobleme bekam, wurde er auf der Intensivstation behandelt.
Heute Morgen soll er das Krankenhaus jedoch verlassen haben, berichtete ‚ORF‘. Angeblich wurde er mit einer Spezialkrankentransport zum Wiener Flughafen gebracht, so dass man vermutet, dass er heute noch den Rückflug nach England antritt. Das Krankenhaus verweigerte jede Stellungnahme.
Christoph Zielinsky, der Arzt des Londoners, gab kürzlich bekannt, dass der Sänger sich langsam von der potentiell lebensbedrohlichen Erkrankung erhole: „Wir wissen, dass es ihm gut geht und wir sind insgesamt optimistisch“, sagte er.
Michaels Partner Fadi Fawaz gab mit seinen Kommentaren auf Twitter ebenfalls Anlass zu der Hoffnung, dass der ehemalige ‚Wham‘-Star rechtzeitig zu Weihnachten wieder zu Hause sein könnte: „Weihnachten zu Hause, ich kann gar nicht aufhören zu lächeln, der beste Tag aller Zeiten“, schrieb er. „Es geht ihm besser und besser. Kein Grund zur Sorge, glückliche Tage.“
Diese Äußerung wurde jedoch später von seiner Twitter-Seite entfernt.
Seit er erkrankte, wurde Michael in Wien gepflegt und musste sein Konzert in der österreichischen Hauptstadt absagen. Er kann auch den Rest seiner Symphonica-Tour nicht wahrnehmen. Man gab George Michael den Rat, seine Karriere zunächst ruhen zu lassen, bis er sich vollständig erholt hat.