Isaac Mizrahi: Lernen durch Lehren

Isaac Mizrahi: Lernen durch Lehren

0
TEILEN

Mode-Experte Isaac Mizrahi lernte viel von seinen Kandidaten bei der neuen Reality-Show ‚Projekt Runway All Stars‘.

Lernt dazu: Isaac Mizrahi (50) plauderte über seine neue Fernsehsendung, die Kandidaten und seine Rolle als Lehrer.
Der Designer zählt zu den Jury-Mitgliedern der neuen Reality-TV-Show ‚Project Runway All Stars‘, die ein Ableger der Sendung ‚Project Runway‘ ist. Bekannte Kandidaten des Programms, die in der ersten Sendung nicht triumphieren konnten, bekommen mit der neuen Serie eine zweite Chance.
Mizrahi zeigte sich begeistert, wie viel er bei der neuen Show von den jungen Nachwuchs-Designern lernen konnte. „Man lernt ebenso viel, wie man lehrt. Ich habe einige unglaubliche Talente gesehen. Wenn man über ihre Arbeit spricht, dann macht man sich auch Notizen über seine eigene Arbeit. Die nackte Wahrheit bei der Präsentation ihrer Kreationen ist etwas ganz besonderes. Man lernt viel über seine eigene Arbeit und seinen Arbeitsprozess dabei“, erklärte er.
Keiner der Juroren des ‚Projekt Runway‘ treten in der neuen Show auf. Das Model Angela Windfall fungiert als Moderatorin und die ‚Marchesa‘-Designerin Georgina Chapman sowie Isaac Mizrahi übernehmen die Rolle der Jury.
In jeder Woche besuchen verschiedene Gäste die Show, wie Miranda Kerr, Diane von Fürstenberg und Miss Piggy.
Obwohl Mizrahi Spaß an der Sendung fand, setzte ihn die Verantwortung gegenüber den Kandidaten sehr unter Druck. Er wollte den jungen Designern helfen und sie nicht verunsichern. „Ich habe mir geschworen, dass ich ihnen vor allem zuhören werde und nicht so viel erzähle. Die Kandidaten sind so verletzlich und viel jünger als ich und es ist, als ob ich der Lehrer wäre … Es war sehr wichtig, dass ich ihnen in die Augen sah, als ich mit ihnen sprach und ihnen ehrlich meine Meinung erklärte, aber auf eine positive Art – konstruktive Kritik. Ich habe in meinem Leben sehr nützliche konstruktive Kritik von Leuten erhalten und das funktioniert wirklich“, erklärte Isaac Mizrahi.