Neu im Kino: Vay Arkadas – Nichts als Ärger

Neu im Kino: Vay Arkadas – Nichts als Ärger

0
TEILEN

Neu im KIno:In Vay Arkadas gibt es mehr Probleme als geplant. Manik, Tik und Dildo sind beste Freunde und alle in der selben Gang im selben Viertel aufgewachsen.

Vay Arkadas

Manik (Ali Atay), Tik (Firat Tanis) und Dildo (Mete Horozoglu) sind gemeinsam im selben Viertel aufgewachsen und schon Freunde, seit sie sich erinnern können.

Leider haben sie bisher nicht viel Positives in ihrem Leben auf die Beine gestellt. Ihren Lebensunterhalt finanzierten sich die drei Gang-Mitglieder hauptsächlich durch den Diebstahl von Autos, die sie nach dem Aufknacken verkauft haben. Auch sonst frönen sie eher dem Laster und dem Müßiggang. Doch irgendwann stellen sie fest, dass ihre Lebensweise kein Dauerzustand für sie ist. Sie beschließen, ihre kriminelle Laufbahn aufzugeben und ein ordentliches Leben zu führen.

Doch es kommt ganz anders, als sie es planen. Als Dildos Vater Efendi (Rasim Öztekin) kurz nach den löblichen Vorsätzen der drei Kleinganoven schwer erkrankt, ist nicht nur guter Rat teuer, sondern auch die dringend erforderliche Operation. Also machen sich die Freunde auf, um Geld aufzutreiben, da ein erster Kassensturz den Abgrund ihrer finanziellen Misere nur zu deutlich darlegt.

Leider haben die neuen Vorzeigesöhne bei der Lösung ihres finanziellen Problems alle dieselbe Idee: einer nach dem anderen trudelt mit einem gestohlenen Fahrzeug ein. Doch ihr Problem ist nicht nur ein moralisches, richtig knüppeldick kommt es noch: Einer der drei Unglücksraben hat den Kofferraum voll mit Drogen. Selbstredend ist der Besitzer dieser heißen Ware mehr als brennend interessiert, die Diebe seiner heißen Fracht zu stellen..