Angelina Jolie: Die Kinder mögen die Awards-Serie nicht

Angelina Jolie: Die Kinder mögen die Awards-Serie nicht

0
TEILEN

Die Hollywood-Schönheit Angelina Jolie gab preis, warum ihre sechs Kinder „sauer sind“, dass die Awards-Serie los geht.

Bleibt hier: Angelina Jolie (36) verriet auf dem Roten Teppich der Golden Globes, warum ihre sechs Kinder, die sie mit ihrem Lebensgefährten Brad Pitt (48) großzieht, nicht wollen, dass die Eltern zu den Award-Verleihungen gehen.
„Sie fragen, warum wir schon wieder arbeiten müssen. Warum wir nicht zu Hause bleiben können. Also, ja, sie sind sauer“, gestand die Schauspielerin (‚Salt‘) gegenüber der Internetseite ‚Extra‘.
Nach 2011 gefragt, waren sich Jolie und Pitt (‚Tree of Life‘) einig, dass es hauptsächlich um die Familie gegangen sei. Auch wenn besonders der Frauenschwarm für seine Filmarbeit viele Lorbeeren einheimsen konnte, ist er am meisten auf seine Kinder stolz: „Ich finde, sechs Kinder sind ein Beruf.“ „Unser Leben dreht sich darum, aber es ist wunderbar, diese Nacht zu teilen“, fügte seine Partnerin hinzu.
Der Paar, das seit 2006 zusammen ist, wirkte bei den diesjährigen Golden Globes nach wie vor verliebt und sehr glücklich und Brad Pitt konnte seine Augen kaum von seiner schönen Freundin abwenden – das hätte den derzeit knie-verletzten Herzensbrecher allerdings beinahe zu Fall gebracht: „Ich bin wortwörtlich mit meinem kaputten Knie in einen Stuhl gelaufen. Das ist wahr“, lachte Brad Pitt über seine Reaktion, als er Angelina Jolie zum ersten Mal in ihrem Golden-Globes-Kleid sah.