Ashton Kutcher: Alles normal mit Demi Moore

Ashton Kutcher: Alles normal mit Demi Moore

0
TEILEN

Schauspieler Ashton Kutcher trifft Demi Moore bei einer Party, aber beide reagieren ganz normal.

Zivilisiert: Ashton Kutcher (33) hat bei einer Globe-Party seine Ex Demi Moore (49) getroffen, aber sie haben sich ganz gesittet unterhalten.
Der Schauspieler (‚Butterfly Effect‘) und die Schöne lassen sich scheiden, nachdem Gerüchte über eine Affäre des Frauenschwarms an die Öffentlichkeit aufgekommen sind. Beide waren am Freitag auf der Party der Agentur ‚CAA Foundation‘, die im Soho House in Hollywood wegen der Golden Globes abgehalten wurde. Moore kam als erste, aber Ashton Kutcher ging sofort zu ihr, als er sie mit Sean Penn (51) und Madonna (53) plaudern sah. „Nach fünf Minuten kam Ashton herüber“, verriet ein Insider der ‚New York Post‘. „Es war so voll, deshalb ging er herüber. Demi und Ashton, Madonna und Sean haben sich dann unterhalten. Ashton und Demi kamen nicht zusammen an oder verbrachten den ganzen Abend miteinander, aber es war alles hundertprozentig normal. Da gab es überhaupt keine Probleme.“
Nach der Unterhaltung gingen beide wieder zu ihren Freunden. Der Darsteller kam um 11 Uhr zu der Party und unterhielt sich auch angeregt mit Moores Tochter Rumer Willis.
Bei dem Event konnte man viele berühmte Gesichter sehen, unter den Gästen befanden sich auch Tom Cruise (49, Helen Mirren (66), Leonardo DiCaprio (37), Julianne Moore (51), Salma Hayek (45), Benicio Del Toro (44), Eva Mendes (37) und Gerard Butler (42).
P. Diddy (41) und Cameron Diaz (39) sorgten dafür, dass man weiterhin über eine Beziehung der beiden spekuliert, da sie die Finger nicht voneinander lassen konnten. Der Rapper soll sauer darüber gewesen sein, dass bei der Party seine Wodka-Marke bei dem ‚Grey Goose‘ gesponserten Fest nicht dabei war. „Er hat eine ganz schön große Sache daraus gemacht und dafür gesorgt, dass die Kellner ihn ignorierten und sich anderen Gästen widmeten.“ Ashton Kutcher hatte bestimmt keine Probleme, an seine Getränke zu kommen.