Beyoncé Knowles: Jay-Z ist ein toller Papa

Beyoncé Knowles: Jay-Z ist ein toller Papa

0
TEILEN

Sängerin Beyoncé Knowles berichtete, dass Jay-Z auch Windeln wechselt.

Zusammenarbeit: Beyoncé Knowles (30) freut sich, dass Jay-Z (42) sich bei der Babypflege einbringt.
Die Künstlerin (‚At last‘) brachte vor kurzem ihre Tochter Blue Ivy zur Welt und ihr Gatte Jay-Z (’99 Problems‘) erweist sich offensichtlich als Vorzeigepapa. In einem Interview mit dem britischen Blatt ‚Star‘ erzählte Knowles, dass, auch wenn die beiden schon ein kleines Vermögen für das Baby ausgegeben hätten, letztendlich die Zeit mit der Kleinen das Wichtigste sei.
„Jay wechselt natürlich auch die Windeln“, erklärte das Stimmwunder. „Er ist ein Vater, der mit anpackt. Er hat ja schon öfters gesagt, dass die Versorgung mit materiellen Dingen keine Liebe ist. Liebe bedeutet da zu sein. Liebe ist, die kleinen Dinge für dein Kind zu machen. Liebe ist, sich Tag für Tag um sie zu kümmern. Er will all das und er wird es gut machen.“
Dabei möchte der Rapper laut seiner schönen Frau auch dafür sorgen, dass die kleine Blue keine verwöhnte, reiche Göre wird: „Wir sind in der Position, dass wir unserem Kind Besitz geben können, aber die reichsten Kinder haben eine liebevolle Familie und ein Zuhause. Viele reiche Kinder schreien nach Liebe, denn nur danach sehnen sich Kinder.“
Baby Blue soll es also an Liebe nicht fehlen, egal von welcher Seite. Die beiden ehemaligen ‚Destiny’s Child‘-Bandkolleginnen der frisch gebackenen Mama, Michelle Williams und Kelly Rowland, sind bei dieser Mission ebenfalls mit an Bord. „Sie ist so hübsch“, lächelte Williams im Gespräch mit ‚USA Today‘. „Wir sind alle ganz verliebt in sie. Beyoncé und Jay haben sich schon gut in ihre Elternrolle eingefunden. Es ist toll anzusehen.“ Rowland fügte dem bewundernd hinzu: „Sie wurde geboren, um Mutter zu sein. Sie ist wundervoll.“
Trotzdem haben die Damen eigentlich nicht erwartet, dass Beyoncé Knowles als erste des Trios Mutter werden würde. „Wir waren sehr schockiert“, erzählte Michelle Williams von dem Tag, als sie von der Schwangerschaft erfuhr: „Wir haben zusammen gelacht und sie sagte: ‚Ist das möglich? Ich war immer dagegen – bloß keine Kinder‘ Und jetzt ist sie die erste von uns. Das war schon erstaunlich, sie so zu sehen.“
Blue Ivy soll trotz Starruhm als ein ganz normales Mädchen aufwachsen: „Das Leben wird für sie normal sein, denn wir sind eine normale, liebevolle Familie. Wir stehen vielleicht im Licht der Öffentlichkeit, aber unsere Ehe und unsere Familie sind privat. Zu Hause ist sie Teil einer normalen, liebevollen Familie mit einer lieben Mama, einem lieben Papa, einer lieben Tante und lieben Großeltern. Genau wie jedes andere Kind“, versicherte Beyoncé Knowles.