Beyoncé: Nicht ohne Blue Ivy

Beyoncé: Nicht ohne Blue Ivy

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Beyoncé (c) Ivan Nikolov/WENN.com

Beyoncé (35) sorgt vor.

Wenn plötzlich ein neues Baby zur Familie stößt, kann das für ältere Geschwister schon mal problematisch werden – doch gleich zwei? Um mögliche Konflikte schon im Keim zu ersticken, möchte Beyoncé ihre Zwillinge schon so früh wie möglich ihrer Tochter Blue Ivy (5) vorstellen. „Beyoncé hat sich dazu entschlossen, dass Blue ein Teil der Geburt sein wird, damit sie nicht eifersüchtig auf ihre neuen Geschwister sein wird“, verriet ein Vertrauter dem britischen ‚Heat Magazine‘. „Blue hat dafür ihren eigenen Plan aufgeschrieben bekommen und wird die ganze Zeit im Raum anwesend sein. Sie soll auch die erste Person sein, die die Babys halten darf, nachdem der Arzt sie Jay-Z (47) überreichen wird.“

Insgesamt soll das Superstar-Paar bei den Geburtsvorbereitungen keine Kosten und Mühen gescheut haben. So werden auch drei Suites im Cedars-Sinai-Krankenhaus in Los Angeles angemietet. „Bei Blue hatten sie nur eine Suite“, so der Insider. „Aber [drei Räume] werden ihren Leuten Platz geben und auch für Sicherheit sorgen. Die wird nötig sein, da es unvermeidlicherweise Leute geben wird, die versuchen werden, sich einzuschmuggeln und Bilder der Zwillinge zu schießen. Sie lassen nichts unversucht.“

Natürlich wird Blue auch nicht in irgendetwas ihre neue Geschwister empfangen: „Blue hat ein Krankenschwesternoutfit von Givenchy im Wert von 1.200 Dollar (1.070 Euro) und einen Notizblock, um das Gewicht der Zwillinge zu notieren.“