Blac Chyna: Sie verklagt die Kardashians

Blac Chyna: Sie verklagt die Kardashians

Bild zum Artikel
Blac Chyna (c) WENN.com

Blac Chyna (29) hat noch eine Rechnung mit den Kardashians offen.

Vor Gericht reichte das Model laut ‚TMZ‘ Klage gegen ihren Exverlobten Rob Kardashian (30) und dessen Familie ein. Der Grund: Die Pärchen-Reality-Show ‚Rob & Chyna‘ wurde nach nur einer Staffel gecancelt, dabei hätten Chyna und Rob schon für eine zweite Runde gedreht. In der Klageschrift heißt es, dass die Kardashians die Produktion schwierig gestaltet hätten und die Senderbosse von ‚E!‘ die Show schließlich deswegen stoppten.

„Die Kardashians nutzten ihre Macht und ihren Einfluss über das ‚E!‘-Netzwerk“, so die Anklage.

Insider behaupteten jedoch, dass die Doku-Soap keine zweite Staffel bekam, weil sich Rob Kardashian und Blac Chyna einfach nicht mehr verstanden hatten. Zudem seien die Senderverantwortlichen nicht mit den Quoten zufrieden gewesen.

Doch Chyna hat noch weiteren Grund zur Klage: Sie will Rob zur Rechenschaft ziehen, da er sie in einem Fall von häuslicher Gewalt im April verletzt habe. Zuvor hatte sie schon eine einstweilige Verfügung gegen den Vater ihrer fast ein Jahre alten Tochter Dream erwirkt, da er Nacktfotos von ihr im Internet verbreitet hatte.

Rob Kardashian seinerseits reichte ebenfalls vor Kurzem Klage gegen seine Ex ein, da sie ihn mit einem iPhone-Ladekabel gewürgt haben soll. Auch Kylie Jenner (20) behauptet in einer Klageschrift, dass Chyna in ihrem Haus einen Sachschaden von über 100.000 Dollar (85.000 Euro) verursacht habe.

Das Drama um Blac Chyna und die Kardashians wird sicher noch eine Weile andauern …