Carsten Maschmeyer: "Die Kameras haben mich verändert"

Carsten Maschmeyer: "Die Kameras haben mich verändert"

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Carsten Maschmeyer (c) Cover Media

Carsten Maschmeyer (58) hat sich zum Positiven verändert.

Der Unternehmer steht seit 2016 für die VOX-Sendung ‚Die Höhle der Löwen‘ vor der Kamera und konnte nun mit der Sat.1-Show ‚Deine große Chance‘ einen weiteren TV-Job ergattern. Seine Karriere auf dem Bildschirm hat sich aber auch auf sein Leben jenseits des Sets ausgewirkt.

„Die Kameras haben mich verändert“, gab er im Interview mit ‚Bild‘ zu. „Ich bin lockerer geworden und dadurch authentischer. Zu Beginn habe ich manchmal zu viel darüber nachgedacht, wie ich oder das, was ich sage, wirken könnte. Heute ist die Krawatte weg, ich trage sogar Jeans bei der Arbeit – und wir duzen uns alle.“

Eine durchaus positive Auswirkung also. Inzwischen weiß Carsten auch vor der Kamera genau, was er tut und ist damit bestens gewappnet für seine neue Aufgabe als Gründer-Talentfinder. In ‚Deine große Chance‘ geht es nämlich vor allem darum, pfiffige Ideen zu haben, in die der Geschäftsmann dann investiert: Mit dem Gewinner gründet er eine Firma. „Ich werde ein sehr erfahrener Lehrer sein, der in Gründerkunde unterrichtet“, erklärte Carsten. „Das ist meine absolute Passion. Ich rede täglich mit fünf bis sechs Gründern und wie schon bei ‚Die Höhle der Löwen‘ sind Kameras dabei.“

Carsten Maschmeyer freute sich in einer Pressemitteilung schon auf die Dreharbeiten, die im September beginnen sollen: „Ich bin davon überzeugt, dass in den Menschen in Deutschland ein riesiges unternehmerisches Potenzial schlummert. Diesen Gründergeist will ich wecken und glaube fest daran, dass die Person wichtiger ist als das Produkt.“