Madison Beer: So ein Süßer, dieser Brooklyn Beckham

Madison Beer: So ein Süßer, dieser Brooklyn Beckham

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Madison Beer (c) Lia Toby/WENN.com

Madison Beer (18) ruft alle zur Besonnenheit auf.

Die Musikerin (‚Melodies‘) machte kürzlich Schlagzeilen, als sie vermehrt Zeit mit Brooklyn Beckham (18) verbrachte, dem Sohn von Victoria und David Beckham. Beide Youngster wurden Anfang des Monats auf einem Konzert im kalifornischen Santa Clarita gesichtet, bevor sie eine Woche später gemeinsam in einen Club gingen. Das hatte die Gerüchteküche angeheizt – was läuft da zwischen den beiden, die sich offenbar sehr gerne haben? Madison hat sich dieser Frage im Rahmen der ‚AOL’s Build Series‘ gestellt und darauf bestanden, dass sie lediglich gute Freunde seien:

„Ich kenne Brooklyn schon seit Jahren. Wir stehen uns wirklich nahe. Ich habe gerade eine Beziehung hinter mir und wir sind definitiv ein kleines bisschen ineinander verknallt, aber wir sind beide viel zu beschäftigt. Er ist aber großartig, ein wirklicher Cutie, einer meiner besten Freunde. Er zieht in zwei Wochen nach New York und da ist sowas dann einfach nicht realistisch.“

Madison warnte auch davor, bei einem Mann und einer Frau gleich darauf zu schließen, sie seien zusammen, nur wenn sie gemeinsam auf einem Foto zu sehen sind: „Attackiere kein Mädchen, nur weil du ein Bild von ihr und einem Jungen in der Öffentlichkeit siehst. Du hast keine Ahnung davon, was diese Person hinter verschlossenen Türen macht. Ich bin sehr offen gegenüber meinen Fans und wir stehen uns alle sehr nahe. Ich habe nicht das Gefühl, dass ich irgendetwas vor ihnen verbergen muss. Brooklyn und ich könnten einfach irgendwo durch die Hintertür verschwinden oder sonst was machen, aber ich bin nicht so ein Geheimniskrämer und ich lüge nicht.“

Derzeit sei Madison Single und das genieße sie auch sehr.