Claudia Lorentz: Haben Emma und Mesut eine Chance?

Claudia Lorentz: Haben Emma und Mesut eine Chance?

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Claudia Lorentz (c) RTL Rolf Baumgartner

Claudia Lorentz hat mit Emma Knapp Großes vor.

Die Darstellerin übernimmt ab dem 13. Februar die Rolle der Emma in der beliebtesten Daily Deutschlands, ‚Gute Zeiten, schlechte Zeiten‘. Eine ihrer Aufgaben wird es sein, Mesut, gespielt von Mustafa Alin (39), ganz gehörig den Kopf zu verdrehen.

Emma sei eine sehr reizvolle Figur für sie, wie Claudia gegenüber ‚RTL‘ erklärte: „Sie begann nach der 10. Klasse eine Ausbildung zur Bäckerin, diese jedoch scheiterte an einer Mehlallergie. Um einen Batzen Schulden zu bewältigen, nahm sie den erstbesten Job an und wurde Putzfrau im Auswärtigen Amt.“ Emma lernt Mesut im Mauerwerk kennen, doch es wird ein schwieriges Annähern, wie Claudia jetzt schon enthüllte: „Völlig überrumpelt verliebt sie sich geradezu vom Fleck weg in ihn und dies nicht nur aufgrund seiner Visitenkarte. Die erste Begegnung ist demnach ziemlich holprig.“ Ob die beiden als Paar eine Chance haben, wollte die Darstellerin noch nicht verraten – es bleibt also spannend.

Claudia Lorentz selbst hat bereits einige Erfahrungen vor der Kamera sammeln können, so spielte sie schon in zahlreichen Filmproduktionen wie ‚Das Leben ist vorbei‘, ‚Wendehammer‘ und ‚Millenials‘ mit. Ihre Rolle in ‚GZSZ‘ ist indes ihr erster Ausflug in den Bereich der täglichen Serien – aber bestimmt nicht ihr letzter.