David Gandy: Die Briten haben keine Ahnung von sexy Bräune

David Gandy: Die Briten haben keine Ahnung von sexy Bräune

0
TEILEN
Bild zum Artikel
David Gandy (c) WENN

David Gandy (36) schaudert es, wenn er an den Sonnenteint seiner Landsleute denkt.

Das britische Männermodel hat schon in so einigen Werbekampagnen seinen gut gebauten und vor allem perfekt gebräunten Körper präsentiert – etwas, was nicht viele Leute von der Insel behaupten können. „Die Briten bräunen sich falsch. Sie sehen entweder sehr rot aus, oder einfach nicht so gut“, bemerkte David gegenüber ‚popsugar.com‘. „Manche Menschen sehen einfach besser aus, wenn sie blass sind – ich nicht, aber einige sehen wunderschön aus, überhaupt mit rotbraunem Haar. Du kannst also nicht jedem denselben Ratschlag geben.“

Doch trotzdem hat David Gandy einen Rat für den Teint, den jeder befolgen kann. „Lass deine Haut so gesund wie möglich aussehen, indem du ein Peeling und ein Serum benutzt. Die Engländer machen es die ganze Zeit falsch. Wenn die etwas Sonne sehen, sind sie sehr aufgeregt und gehen sofort ohne Hautschutz in die Tagessonne.“

Auch in anderen Dingen unterscheidet sich der attraktive Brite von anderen. Vor allem mit seinen Modelkollegen geht er hart ins Gericht, denn Social Media ist nicht so sein Ding, Selfies noch weniger. Die Schnappschüsse haben seiner Meinung nach sogar verheerende Auswirkungen auf das Liebesleben: „Der Egoismus beim Selfie machen bedeutet, dass die Leute nie wirklich mit jemanden so tief verbunden sind, um großartigen Sex zu haben. Es geht immer nur um sie“, stichelte er. „Jede Woche wird ein Bild von mir gemacht. Es gibt schon genug Fotos von mir – die Welt braucht nicht noch mehr davon.“ Damit hat der schöne Brite allerdings nicht wirklich recht, denn Fotos von David Gandy kann es nie genug geben.