Ed Sheeran hat die meisten Nominierungen bei den ‚BRIT Awards‘

Ed Sheeran hat die meisten Nominierungen bei den ‚BRIT Awards‘

0
TEILEN

Musiker Ed Sheeran ist in vier Kategorien für einen ‚BRIT Award‘ nominiert.

Spitzenleistung: Ed Sheeran (20) hat die besten Chancen bei den ‚BRIT Awards‘.
Der Internet-Star (‚Lego House‘) arbeitete sich über Twitter und Facebook zum Starruhm und hat innerhalb von nur zwei Wochen 200 000 Alben verkauft, und zwar ohne die Hilfe einer Plattenfirma. Jetzt steht er auf den Nominierungslisten als bester Künstler, bester Durchbruch, bestes Album und für die beste Single mit ‚The A Team‘.
An zweiter Stelle steht Adele mit drei Nominierungen als beste Künstlerin, für das beste Album mit ’21‘ und für die beste Single mit ‚Someone Like You‘. Adele ist auf jeden Fall ein heißer Tipp für die Awards und sollte mindestens eine Trophäe mit nach Hause nehmen.
Auch Jessie J steht auf drei Nominierungslisten, als beste Künstlerin, bester Durchbruch und für die beste Single mit ‚Price Tag‘.
Adele und Jessie J stehen in Konkurrenz mit Florence Welch von ‚Florence and the Machine‘, Laura Marling und Kate Bush für den Preis als beste Künstlerin.
Ed Sheeran muss sich bei den Herren gegen James Blake, Noel Gallagher, James Morrison und Professor Green durchsetzen.
Für das beste Album konkurrieren Adele und Ed Sheeran mit Coldplay (‚Mylo Xyloto‘), mit PJ Harvey (‚Let England Shake‘) und Florence and the Machine (‚Ceremonials‘).
Die Verleihung der ‚BRIT Awards‘ findet am 21. Februar in der Londoner O2-Arena statt.

Die Nominierungen für die ‚BRIT Awards‘ 2012:

Bester britischer Solokünstler
Ed Sheeran
James Blake
James Morrison
Noel Gallagher
Professor Green

Beste britische Solokünstlerin
Adele
Florence and the Machine
Jessie J
Kate Bush
Laura Manning

Bester britischer Durchbruch
Anna Calvi
Ed Sheeran
Emeli Sandé
Jessie J
The Vaccines

Beste britische Gruppe
Arctic Monkeys
Chase & Status
Coldplay
Elbow
Kasabian

Beste britische Single
Adele ‚Someone Like You‘
Ed Sheeran ‚The A Team‘
Example ‚Changed The Way You Kissed Me‘
Jessie J ft. B.o.B., ‚Price Tag‘
JLS ft. Dev ‚She Makes Me Wanna‘
Military Wives/Gareth Malone ‚Wherever You Are‘
Olly Murs ft, Rizzle ‚Kicks Heart Skips A Beat‘
One Direction ‚What Makes You Beautiful‘
Pixie Lott ‚All About Tonight‘
The Wanted ‚Glad You Came‘

Mastercard bestes britisches Album des Jahres
Adele ’21‘
Coldplay ‚Mylo Xyloto‘
Ed Sheeran ‚+‘
Florence and the Machine ‚Ceremonials‘
PJ Harvey ‚Let England Shake‘

Bester internationaler Solokünstler
Aloe Blacc
Bon Iver
Bruno Mars
David Guetta
Ryan Adams

Beste internationale Solokünstlerin
Beyoncé Knowles
Björk
Feist
Lady Gaga
Rihanna

Beste internationale Gruppe
Fleet Foxes
Foo Fighters
Jay-Z/Kanye West
Lady Antebellum
Maroon 5

Bester internationaler Durchbruch
Aloe Blacc
Bon Iver
Foster The People
Lana Del Rey
Nicki Minaj

Außergewöhnlicher Beitrag zur Musik

Blur

Wahl der Kritiker
1st: Emeli Sandé
2nd: Maverick Sabre
3rd: Michael Kiwanuka

Bester britischer Produzent
Paul Epworth
Flood
Ethan Johns