Jennifer Lawrence: Verzweifelt nicht!

Jennifer Lawrence: Verzweifelt nicht!

Bild zum Artikel
Jennifer Lawrence (c) Cover Media

Jennifer Lawrence (26) fordert ihre Fans dazu auf, den Kopf nicht hängen zu lassen.

Wie viele Stars ist auch die Schauspielerin (‚Passengers‘) enttäuscht über den Wahlsieg von Donald Trump (70) – hatte sie doch seiner demokratischen Rivalin Hillary Clinton (69) ihre Stimme gegeben. Auch wenn ihr Traum der ersten amerikanischen Präsidentin am Dienstag [8. November] nicht in Erfüllung ging und der Schock noch tief sitzt, will Jennifer die Hoffnung nicht aufgeben.

„Ist das die nackte Realität? Es ist egal, wie hart du arbeitest oder wie qualifiziert du bist, wenn du letzten Endes kein Mann bist? Haben wir das gerade gelernt?“, schrieb sie in einem offenen Brief, der auf der Seite ‚broadly.vice.com‘ veröffentlicht wurde. „Dieses Land wurde auf Immigration gegründet und die einzigen Menschen, die sich heute sicher fühlen, dass ihre Rechte anerkannt und respektiert werden, sind weiße Männer.“

Trotzdem ist der Hollywoodstar kein Fan der Proteste, die seit der Wahl in einigen großen Städten stattfinden: „Wir sollten niemanden beschuldigen, wir sollten nicht in den Straßen randalieren. Wir sollten eindringlich und von ganzem Herzen darüber nachdenken, was wir als Nächstes tun, weil wir die Vergangenheit nicht ändern können.“

So fordert Jennifer ihre Fans dazu auf, sich darüber zu informieren, wie sie jetzt konkret helfen können und sich für Frauen, Immigranten und alle kleineren Gemeinschaften einzusetzen. Die Darstellerin hofft, dass das Ergebnis der Wahl als Inspirationsquelle dienen kann, um die Welt zu einem besseren Ort zu machen.

„Ich weiß nicht, was ich meiner Tochter sagen würde, wenn ich du wäre, außer Hoffnung zu haben und für die Zukunft zu haben“, erklärte sie. „Wir dürfen traurig darüber sein, dass die Gegenwart nicht so aussieht, wie wir das gehofft haben, aber wir dürfen uns nicht geschlagen geben … Wie Hillary könnt ihr immer noch eine Inspiration sein und wichtige Dinge schaffen. Lasst euch davon nicht unterkriegen – lasst es euch wütend machen! Lasst euch motivieren! Lasst es das Feuer sein, was ihr vorher nicht hattet“, forderte Jennifer Lawrence leidenschaftlich zum Handeln auf.