Eminem – Secret Service hat ihn auf dem Schirm

Eminem – Secret Service hat ihn auf dem Schirm

Eminem (eminem/Instagram)
Eminem (eminem/Instagram)

Der US-Rapper Eminem (47) ist bekannt für seine große Klappe. Die allerdings steht bzw. stand jetzt stärker denn je unter Beobachtung.

Der Grund hierfür: Unter anderem sein Song „Framed“, welchen er 2017 rausbrachte. In diesem heißt es: „But dog, how the fuck is Ivanka Trump in the trunk of my car? Gotta get to the bottom of it to try to solve it Must go above and beyond, ‘cause it’s incumbent upon me Plus I feel somewhat responsible for the dumb little blonde Girl, that motherfuckin’ baton twirler that got dumped in the pond„. Also so viel wie, dass sich Ivanka Trump in seinen Kofferraum befinden würde, er allerdings nicht genau weiß, wieso sie dort ist und er das „dumme, kleine Blondchen“ in einem Teich versenken will – allerdings ist das auch nicht der einzige Song, der seine Abneigung gegen Präsidenten Donald Trump ausdrückt.

So beispielsweise bei den BET Hip Hop Awards 2017, als er einen Freestyle hinlegte und darüber rappte, dem Präsidenten brühend heißen Kaffee überzuschütten.

Der Secret Service hatte deswegen bedenken und hat den Musiker deswegen Anfang 2018 eingeladen, um mit ihm darüber zu sprechen. Den Tipp dafür haben sie allerdings nicht durch das Hören des Songs bekommen, sondern weil das Promiportals „TMZ“ es meldete – man würde sich Sorgen machen.

Für Eminem ging die Befragung allerdings gut aus, er wird offiziell nicht weiter verfolgt und scheint keine echte Bedrohung für die Presidentenfamilie zu sein.

Dennoch war diese „Einladung“ wohl prägend, denn das Treffen hat er gleich zu einem Song verarbeitet. In „The Ringer“ rappt er, dass „Agent Orange“ geschickt wurde, um zu überprüfen, ob er den Trumps wirklich wehtun wollen würde.