Jessica Biel: Not-Kaiserschnitt statt natürliche Geburt

Jessica Biel: Not-Kaiserschnitt statt natürliche Geburt

0
Bild zum Artikel
Jessica Biel (c) Apega/WENN.com

Jessica Biel (36) musste einen Not-Kaiserschnitt machen.

Söhnchen Silas ist bereits zwei Jahre alt, doch die Frau von Justin Timberlake (37, ‚SexyBack‘) spricht erst jetzt über die dramatische Geburt ihres ersten Kindes. In dem Selbsthilfe-Buch ‚The Nanny Connie Way: Secrets to Mastering the First Four Months of Parenthood‘ verriet sie, wie sehr Vorstellung und Realität damals auseinander drifteten. Und das, obwohl sich das Promi-Paar quasi perfekt auf die Geburt seines Sohnes vorbereitet hatte, indem es zwei Hebammen und eine Doula (eine Frau, die der Schwangeren vor, während und nach der Geburt als emotionale und physische Begleiterin zur Seite steht) engagierte, einen Mediations-Geburtsvorbereitungs-Kurs besuchte, tonnenweise Baby-Bücher las und sogar in ein neues, familiengerechtes Haus in den Hollywood Hills umzog. Dass es dann zu einem Not-Kaiserschnitt kommen wird, hatten Jessica und Justin einfach nicht erwartet. Zum Glück geht es dem kleinen Silas aber blendend. Auch wenn Mama Jessica ihren Plan, den Jungen ausschließlich organisch zu ernähren, schnell über Bord werfen musste, wie sie jetzt zugab:

„Ich war besessen von jeglichen organischen, toxinfreien, natürlichen und homöopathischen Dingen für unser Kind, das in einem OP-Saal per Kaiserschnitt zur Welt kam. Ich war ein Diktator, habe mich und meinen Ehemann verrückt gemacht!“

Doch nicht nur die Geburt und die ersten Baby-Monate waren anstrengend. Überhaupt schwanger zu werden war nicht gerade leicht, wie Jessica Biel erst kürzlich in der TV-Show ‚Good Morning America‘ zugegeben hat: „Wir wissen alle, wie man eine Familie gründet, aber es ist nicht mehr so leicht, wie wir denken. Manchmal dauert es eine lange Zeit, bis man schwanger wird und das war so überraschend für mich. Das Wissen bzw. die Fehlinformation über meinen eigenen Körper.“ Für Baby Nummer zwei ist das Traumpaar dann aber ganz sicher gut gewappnet!