Johnny Depp und Amber Heard: Die Scheidung ist offiziell

Johnny Depp und Amber Heard: Die Scheidung ist offiziell

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Amber Heard und Johnny Depp (c) FayesVision/WENN.com

Die Scheidung von Johnny Depp (53) und Amber Hear (30) ist jetzt rechtskräftig.

Bereits im Mai vergangenen Jahres reichte die Hollywood-Schönheit (‚The Danish Girl‘) die Scheidung von dem Leinwand-Piraten (‚Fluch der Karibik‘) ein, nun ist das Ehe-Aus offiziell. Unter Dach und Fach gebracht wurde der Scheidungsvertrag am Freitag dem 13. Januar, nachdem das Paar über Monate hinweg Anschuldigungen gegeneinander gemacht hatte. Während Amber ihrem Ex vorwarf, während ihrer 15-monatigen Ehe ihr gegenüber handgreiflich geworden zu sein, beteuerte Johnny seine Unschuld und behauptete, seine Verflossene sei bloß auf Geld aus. Die sieben Millionen US-Dollar, die er ihr letztendlich doch versprach, wollte die Schauspielerin allerdings nicht für sich behalten, sondern an einen guten Zweck gegen häusliche Gewalt spenden. Geld hat sie eigener Aussage zufolge aber noch keins gesehen.

Die Querelen der zwei Promis hatte der Richter jetzt jedenfalls satt, wenn man den ‚New York Daily News‘ glauben kann. Der US-Zeitung zufolge sagte Judge Carl Moor dem einstigen Paar: „Für mich ist das bloß viel Gezanke, hin und her.“ Deshalb schlug er auch jegliche Anträge der beiden Stars aus: Amber Heard wollte ihren Exmann dazu zwingen, ihr endlich die sieben Millionen Dollar auszahlen, Johnny hingegen beschwerte sich darüber, dass die Blondine ihren Anteil an den Rechtskosten noch nicht beglichen hatte. Geschieden sind sie nun zumindest schon mal.