Kristen Stewart: Jesse Eisenberg gibt mir Sicherheit

Kristen Stewart: Jesse Eisenberg gibt mir Sicherheit

Bild zum Artikel
Kristen Stewart (c) Patricia Schlein/WENN.com

Kristen Stewart (26) kann dank Jesse Eisenberg (32) ihre Komfortzone verlassen.

In dem Film ‚Café Society‘ von Woody Allen (80) ist die Schauspielerin als Sekretärin Vonnie an der Seite ihres Kollegen (‚The Social Network‘) zu sehen und zeigt sich in der Romantikkomödie von einer ungewohnten Seite. Sonst immer ernst und dramatisch, muss Kirsten hier eine Person spielen, die eher auf der Sonnenseite des Lebens steht. Ohne Jesse Eisenberg wäre das für sie so nicht möglich gewesen.

„Jesse und ich sind aufrichtige Freunde“, erzählte sie dem ‚Total Film‘-Magazin. „Ich spiele jemanden, der einladend und präsent sein will und wirklich hilflos ist. Meine unmittelbaren Verteidigungsmittel sind … schwer und sie kann so nicht sein. Aber ich fühle mich mit Jesse nie verlegen. Ich kann alles heraushängen lassen.“

Die beiden haben nämlich ein ziemlich enges Band geschlossen, sprechen über Themen, an denen die meisten Menschen „nicht interessiert wären“ und sind dabei wirklich analytisch. Die Freundschaft von Kirsten und Jesse hatte bereits einige Zeit zum Wachsen, denn ‚Café Society‘ ist schon das dritte Mal, wo sie gemeinsam vor der Kamera standen. Bei den Dreharbeiten zu ‚Adventureland‘ und ‚American Ultra‘ konnten die zwei ihre Beziehung schon ausbauen. Geht es nach den Schauspielern, wird ‚Café Society‘ wohl auch nicht der letzte Film von Kristen Stewart und Jesse Eisenberg sein.