Laurenz: Aufgeben ist nicht sein Ding

Laurenz: Aufgeben ist nicht sein Ding

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Laurenz (c) Torsten Halm

Laurenz (21) hat seine ersten Schritte als Sänger in der Kirche gemacht.

„Die Liebe zur Musik habe ich mit circa 5 Jahren entdeckt“, verriet der sympathische Jungstar im Interview mit ‚Cover Media‘. „Ich habe im Kirchenchor meiner Heimatstadt gesungen.“

Seit Anfang April ist Laurenz‘ neue Single ‚Liebe auf Repeat‘ auf dem Markt – darin singt der Helmstedter, dessen Vorbilder Philipp Poisel, Ed Sheeran und James Blunt sind, über das Leben und die Liebe.

Was dabei auffällt: Mit seiner gefühlvollen Stimme mischt sich Laurenz unter talentierte Kollegen wie Andreas Bourani, Adel Tawil und Wincent Weiss, die momentan die Charts im Sturm erobern. Was sie alle gemeinsam haben? Laurenz glaubt, es zu wissen: „Das sind alles sehr gute Sänger, die nicht aufgegeben haben“, war sich der Newcomer sicher.

Genau das verbindet auch ihn mit den anderen: der Wille, an seinem Traum festzuhalten und daran zu arbeiten. 2016 hat der Musiker seine erste EP ‚Kurs in Richtung Glück +3‘ veröffentlicht. Und weil der Weg Richtung Glück auch bedeutet, nichts dem Zufall zu überlassen, nahm Laurenz danach über Facebook Kontakt zu dem erfolgreichen Berliner Produzenten-Team Vitali Zestovskih und Kraans de Lutin auf – herausgekommen ist seine aktuelle Single ‚Liebe auf Repeat‘, das Video dazu gibt’s bei YouTube. Bleibt Laurenz zu wünschen, dass auch sein Erfolg auf Repeat geht und sich noch lange fortsetzt.