Leonardo DiCaprio und seine Geheimnisse aus dem Ruhrgebiet

Leonardo DiCaprio und seine Geheimnisse aus dem Ruhrgebiet

0
TEILEN
Leonardo_DiCaprio_2014 - Foto<: (c)  Christopher William Adach
Leonardo_DiCaprio_2014 – Foto

Diese Woche wurde der Hollywood-Schauspieler Leonardo DiCaprio 40 Jahre alt und mittlerweile gehört Leo zu den begehrtesten Schauspielern in Hollywood. Genau wie Bruce Willis hat auch Leonardo seine Wurzeln im Ruhrgebiet, wo er lebte.

Mit 17 sorgte er allerdings mal für kräftigen Ärger bei seiner Oma, denn der damals 17-Jährige meinte, mal eben mit seinem Schulfreund in den USA aus Deutschland telefonieren zu müssen. So verursachte er eine kräftige Telefonrechnung von damals 430 D-Mark.

Leonardo DiCaprio ist ein sehr umweltbewusster Mensch. Als er mal wieder bei seiner Oma Helene war, sah er, wie hier in Deutschland der Müll getrennt wird. Seine Oma Helene Indenbirken verstarb 2008 mit 93 Jahren und legt Jahr für Jahr für seine Oma 33 Rosen auf ihr Grab in Oer-Erkenschwick. Jede Rose ist für ein Jahr, welches sie gemeinsam verbringen durften.

Das Sortieren des Mülls nahm er mit in die USA, denn dort sortiert auch er weiter. Von seinem Opa Wilhelm übernahm er den Bergmanns-Gruß „Glück auf!“ und benutzt diesen nach wie vor.

Oma Helene und Opa Wilhelm sind sicherlich ganz stolz auf ihren Enkel, der zu den besten Hollywood-Schauspielern gehört und sich heutzutage die Rollen aussuchen kann. DiCaprio hat viele frühere Schauspieler als Vorbilder und hält sich auch an deren Meinung, das Privatleben aus der Öffentlichtkeit heraus zu lassen.

Es ist zwar bekannt, dass er mit dem schönen Model Toni Garn zusammen ist, aber niemals würde er in einem Interview über Toni sprechen.