Matt LeBlanc: Golden Globe ist Sahnehäubchen

Matt LeBlanc: Golden Globe ist Sahnehäubchen

0
TEILEN

Schauspieler Matt LeBlanc freut sich über seinen ersten Golden Globe und lobt die Schreiber der Serie über den grünen Klee.

Stolz: Matt LeBlanc (44) kann gar nicht glauben, dass er einen Golden Globe bekommen hat.
Der Schauspieler wurde durch die Rolle des Joey Tribbiani in der Serie ‚Friends‘ weltberühmt. Er spielte die Figur danach noch in der Spin-off-Serie ‚Joey‘. Aber erst ‚Episodes‘, die britische Comedy-Serie, bei der er eine verzerrte Fassung von sich selbst spielt, hat ihm den Preis eingebracht.
„Das ist meine vierte Nominierung und mein erster Sieg“, strahlte Matt LeBlanc gegenüber ‚Access Hollywood‘. „Es ist toll. Ich kann nicht genug über die Drehbücher reden. David Crane and Jeffrey Klarik – sie sind es. Die Schreiber der Show sind so unglaublich talentiert.“
Der Amerikaner gewann den Preis als bester Darsteller in einer Comedy-Serie. Der Star will die neue Serie nicht mit ‚Friends‘ vergleichen, die auch Jennifer Aniston und Courtney Cox zu Weltstars gemacht hat. Trotzdem sei es wunderbar, bei ‚Episodes‘ mitzumachen.
„Es ist schwer, das mit ‚Friends‘ zu vergleichen. ‚Friends‘ war diese einmalige Sache, die du in deinem Leben bekommst … Dass ich einer der sechs Schauspieler der Serie war, werde ich nie in meinem Leben vergessen. Alles andere in meiner Karriere ist nur das Sahnehäubchen. Es war nicht geplant, dass es so gut werden würde – aber das wurde es. Und dass ich jetzt an etwas arbeiten konnte und so etwas dabei herauskommt? Ich kann gar nicht abwarten, meine Mutter zu drücken und zu sagen ‚Guck dir das an!'“, konnte Matt LeBlanc immer noch nicht glauben, dass er einen Golden Globe gewonnen hat.