Miuccia Prada kritisiert Ausstellung über ihre Werk

Miuccia Prada kritisiert Ausstellung über ihre Werk

0
TEILEN

Designerin Miuccia Prada klagte über eine bevorstehende Ausstellung im New Yorker ‚Museum of Art‘, die sie mit der Modemacherin Elsa Schiaparelli vergleicht.

Unzufrieden: Miuccia Prada (62) sprach über eine Ausstellung des New Yorker ‚Costume Insitute‘, die ihrer Meinung nach falsche Vergleiche mit Elsa Schiaparelli anstelle.
Die Kreationen der italienischen Modemacherin und der verstorbenen Design-Ikone Elsa Schiaparelli sind die Hauptthemen der neuesten Ausstellung des New Yorker ‚Museum of Art‘. Das ‚Costume Institute‘ entschied sich für eine „spielerische Darstellung“ des Werkes beider Designerinnen, die unter anderem eine Installation zeigt, in der die Modelabels anscheinend in einem Dialog miteinander stehen.
Miuccia Prada kritisierte jedoch die Installation und warf ihr vor, die unterschiedliche Epochen des jeweiligen Labels nicht berücksichtig zu haben. „Es ist zu formell. Sie konzentrieren sich auf Ähnlichkeiten, vergleichen Federn miteinander, Ethik mit Ethik, aber sie beachten dabei nicht, dass es hier um zwei unterschiedliche Epochen geht und dass Schiaparelli und ich sehr gegensätzlich sind“, berichtete sie auf ‚WWD‘.
Die verstorbene Schiaparelli war bekannt für ihren surrealistischen Stil, der den Dadaismus in die Mode brachte. Sie verwendete als erste leuchtende Reißverschlüsse und auffällige Knöpfe in ihren Kreationen. Miuccia Prada hingegen steht für einen dezenten Look, der elegante und minimalistische Mode propagiert.
Sie erklärte in dem Interview, dass sie ihre Bedenken gegen die Darstellungsweise des Museums geäußert habe, aber nicht gehört wurde: „Ich habe es ihnen ja gesagt, aber es war ihnen egal“, klagte sie.
Der Kurator Harold Koda versicherte dem Publikum im vergangenen Jahr, dass sie von dem Ergebnis der Ausstellung begeistert sein werden. „Beide waren für ihre Zeit sehr provokativ. Wir dachten, dass es interessant ist, diese zwei Frauen miteinander zu vergleichen und sie eine anachronistische Konversation haben zu lassen. Wir spielten mit der Idee, was Schiaparelli sagen könnte und was Miuccia entgegnen würde … im Bezug auf unterschiedliche Probleme … Wir sind überzeugt davon, dass es eine spannende Ausstellung für das Publikum ist und die Leute eine gesteigerte Bedeutung von Schiaparelli sowie Miuccia vielleicht mit einer anderen Art von Verständnis wahrnehmen können“, erklärte er noch vor einiger Zeit.
Die Ausstellung über die beiden Ikonen Miuccia Prada und Elsa Schiaparelli findet vom 10. Mai bis zum 19. August 2012 statt.