Ne-Yo: Das war mein größter Fehler

Ne-Yo: Das war mein größter Fehler

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Ne-Yo (c) Cover Media

Ne-Yo (37) enttäuschte sich selbst.

Der US-amerikanische Sänger (‚So Sick‘) kletterte mit seinem Debütalbum ‚In My Own Words‘ 2006 sofort an die Spitzen der Charts und konnte seinen Erfolg mit den darauffolgenden Alben fortsetzen. Doch sein nächstes Werk wurde in keinem Land zur Nummer eins.

„Einer meiner größten Fehler war mein viertes Album ‚Libra Scale‘. Ich sah es als ein 30-minütiges visuelles Album, aber ich ging nicht den Weg, wie ich ihn mir vorgestellt hatte“, gab er im britischen ‚Grazia‘-Magazin zu.

Seine Fans werden es dem dreifachen Grammy-Gewinner sicher verzeihen, so ist er doch einer der Gentlemen in der Musikindustrie. Frauen müssen mit Respekt behandelt werden, so sein Credo. „Manche Leute glauben vielleicht, dass ich ein Schwächling bin, weil ich ein echter Gentleman bin. Aber das ist nicht wahr. Die Dinge sollten nicht vertauscht werden“, lächelte Ne-Yo.

Denn der Musiker kann auch anders, wie eine seiner Geschichten beweist. „Jemand hat meinen Kindern nicht die Aufmerksamkeit gegeben, die sie verdienen. Ich will jetzt nicht ins Detail gehen, aber eines meiner Kinder wurde richtig aufgezogen. Ich war sehr verärgert“, schilderte der R ’n‘ B-Star. Er hat insgesamt drei Kinder, zwei stammen von seiner Ex, Schauspielerin Monyetta Shaw. Sein Sohn Shaffer, den Ne-Yo zusammen mit seiner Frau Crystal Renay Williams großzieht, kam erst im März 2016 zur Welt.