Sabrina Setlur: Ich bin gar nicht so fies

Sabrina Setlur: Ich bin gar nicht so fies

0
Bild zum Artikel
Sabrina Setlur (c) Cover Media

Sabrina Setlur (43) ist tough, aber freundlich.

Die Musikerin (‚Du liebst mich nicht‘) hat in dem Film ‚Verpiss dich, Schneewittchen‘ eine größere Rolle als widerliche Musikproduzentin Paula Tomaschewsky ergattert. Sich in die Figur einzufühlen, sei zunächst gar nicht so einfach gewesen, denn entgegen aller Behauptungen sei Sabrina selbst als Mensch ganz angenehm. Im Interview mit ’nordbuzz‘ erklärte sie:

„Man bekommt gerne einen Stempel aufgedrückt. Aber überraschenderweise bin ich gar nicht so, wie die meisten denken. Es fiel mir schwer, in meiner Rolle als Paula immer garstig und fies zu sein. Insofern steckt in Paula nicht viel von meiner Persönlichkeit. Ich würde mit Menschen nicht so bösartig umgehen. Vor allem nicht mit Menschen, mit denen ich arbeite.“

Allerdings müsse man im Musikgeschäft durchaus hart sein, um zu überleben, wie Sabrina betonte: „Wenn ich nur süß und goldig wäre, wäre ich jetzt nicht da, wo ich bin.“

Dass ihr Ruf ihr nicht wirklich gerecht wird, hatte Sabrina bereits im Interview mit der ‚Süddeutschen Zeitung‘ beklagt, indem sie klarstellte: „Eigentlich bin ich das gar nicht, ich bin einer der normalsten Menschen der Welt. Ich stehe im Lebensmittelladen in der Schlange. Ich mache meine Wäsche. Ich treffe Freunde, sehe mir im Kino Filme an und gehe essen, das war’s.“ Ob sich Sabrina Setlurs Ruf durch ihren neuen Film verändern wird?