Wincent Weiss: "Kein einziges Kind darf leiden!"

Wincent Weiss: "Kein einziges Kind darf leiden!"

Bild zum Artikel
Wincent Weiss (c) Cover Media

Wincent Weiss (23) kämpft für die Rechte junger Erdbewohner.

„Gemeinsam mit der Kindernothilfe möchte ich Kindern und ihren Familien helfen, damit sie ein Leben in Würde und echte Zukunftschancen haben – ohne Armut, Elend, Gewalt und Ausbeutung“, sagte der deutsche Sänger (‚Regenbogen‘) in einer offiziellen Mitteilung des Hilfswerks, dessen Projektarbeit er in Zukunft unterstützen wird.

Als neuer Promi-Botschafter der Kindernothilfe hat er selbstverständlich ein Herz für junge Menschen, was er in der Vergangenheit auch mit der ein oder anderen Nachricht per Social Media bewies. „Ich liebe Kinder echt über alles und kein einziges Kind darf leiden“, erklärte Wincent leidenschaftlich. „Wenn ich durch meine Musik jetzt auch nur die kleinste Chance habe, etwas mit der Kindernothilfe zu bewegen, dann freut mich das.“

Mit seinem Engagement hilft der ‚Deutschland sucht den Superstar‘-Teilnehmer von 2013 Mädchen und Jungen in Europa, Afrika, Asien und Lateinamerika auf ihrem Weg in ein besseres Leben.

Beruflich läuft es übrigens bestens für Wincent: Vor Kurzem wurde er in der Würzburger Posthalle im Rahmen des Newcomer Contests Bayern als bester Durchstarter des Jahres mit dem Bayerischen Musiklöwen ausgezeichnet. Mit seiner aktuellen Single ‚Musik sein‘ belegte er im Oktober außerdem die Spitzenposition der erfolgreichsten deutschsprachigen Songs in den Playlisten der Radiosender. Wie er sich zu seinen Texten inspirieren lässt? „Für mein erstes Album habe ich sehr viel über Familie, Freunde und natürlich die Liebe geschrieben. Die Inspiration dafür kommt aus dem Leben. Ich schreibe über Ereignisse, die mich bewegen und geprägt haben“, verriet Wincent Weiss, der noch immer an seiner Platte tüftelt, kürzlich gegenüber der ‚Recklinghäuser Zeitung‘.