Bradley Cooper: Kann er Ray Liotta für sein Regiedebüt gewinnen?

Bradley Cooper: Kann er Ray Liotta für sein Regiedebüt gewinnen?

0
Bild zum Artikel
Bradley Cooper (c) WENN.com

Bradley Cooper (41) will Ray Liotta (61) in seinem ersten Film als Regisseur haben.

Der Schauspieler (‚American Sniper‘) wird im Remake von ‚A Star is Born‘ nicht nur die männliche Hauptrolle spielen, sondern zum ersten Mal auch hinter die Kamera treten. Für seinen ersten Film als Regisseur ist es Bradley deshalb besonders wichtig, mit den richtigen Leuten zusammenzuarbeiten. So konnte er bereits Lady Gaga (30, ‚Million Reasons‘) für ihre erste Kinohauptrolle gewinnen – sie bringt auch die nötigen stimmlichen Qualitäten mit sich, denn bei dem Streifen handelt es sich um ein Musical.

Nun hat Bradley ein Auge auf Ray Liotta (‚Shades of Blue‘) geworfen und hätte ihn ebenfalls gern dabei. Wie ‚The Hollywood Reporter‘ zu berichten weiß, befindet sich der Darsteller bereits in Verhandlungen, um eine Rolle in Bradleys Film zu übernehmen. Wen er dabei spielen würde, ist allerdings noch nicht bekannt.

Der Originalfilm aus dem Jahr 1937 dreht sich um eine junge Sängerin, die nach Hollywood zieht und dort von einem alkoholsüchtigen und problembehafteten Schauspieler entdeckt wird. Damals verkörperten Janet Gaynor und Fredric March die Hauptrollen. Seitdem gab es allerdings bereits zwei berühmte Remakes des Musicals: 1954 mit Judy Garland und 1976 mit Barbra Streisand. Lady Gaga hat also ganz schön große Schuhe zu füllen. Bei Bradley als Regisseur fühlt sie sich deshalb aber besonders gut aufgehoben:

„Mit Bradley Cooper kann man ganz toll arbeiten. Er ist so talentiert. Es macht Spaß mit ihm. Er ist mein Freund. Und es ist gut, jemanden zu haben, mit dem man befreundet ist, der irgendwie weiß, wie dein Leben aussieht, und der auch in der Öffentlichkeit steht“, schwärmte sie kürzlich in einem Interview mit Radiohost Elvis Duran.

Bradley spielt indes nicht nur die Hauptrolle und nimmt auf dem Regiestuhl Platz, gemeinsam mit Will Fetters (‚Remember Me‘) schrieb er außerdem das Drehbuch und produziert den Streifen auch noch.

Die Dreharbeiten zu ‚A Star is Born‘ sollen nächstes Jahr beginnen, ins Kino kommt der Film allerdings erst am 28. September 2018. Das verkündete Warner Bros. erst diese Woche.

Bis dahin hat Bradley Cooper also alle Hände voll zu tun.