Alec Baldwin: Er spielt einen misshandelten Tiger 

Alec Baldwin: Er spielt einen misshandelten Tiger 

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Alec Baldwin (c) Dan Jackman/WENN.com

Alec Baldwin (59) macht sich für PETA stark.

Der Schauspieler (’30 Rock‘) leiht im neuesten Video der Tierschutzorganisation einem misshandelten Tiger seine Stimme. In dem Clip erzählt Alec als Raubkatze Tyler von seinem grausamen Leben im Zirkus und erinnert sich an die Trennung von seiner Mutter und Strafen, die er immer wieder erdulden musste. 

„Immer wenn ich spielen wollte, wurde ich ausgepeitscht, gestochen oder mit einem Stock geschlagen“, kann man den Hollywoodstar hören, während das Gesagte von Animationen illustriert wird. „Sie haben mich dazu gezwungen, furchteinflößende Tricks zu machen, wie zum Beispiel durch Ringe aus Feuer zu springen. Ich wusste, was passieren würde, wenn ich nicht gehorche … Das geschah immer und immer wieder, bis ich wusste, dass es kein Entkommen gibt. Bis ich mental zerstört war.“

Mit dem Video möchte Alec auf die Misshandlung von Zirkustieren aufmerksam machen und den Menschen nahelegen, solche Shows nicht zu unterstützen und der Manege fernzubleiben. Der Clip erscheint nur wenige Tage nachdem in Georgia ein Tiger, der früher mit dem Ringling Bros. Circus auftrat, ausbrach und daraufhin erschossen wurde.

Für PETA engagiert sich der Amerikaner nicht zum ersten Mal: Schon 2012 wirkte er an einem Video über Zirkuselefanten mit. Nun widmet sich Alec Baldwin also den Tigern.