Amy Adams: Ihr neuer Film machte sie krank

Amy Adams: Ihr neuer Film machte sie krank

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Amy Adams (c) Lexi Jones/WENN.com

Amy Adams (42) litt wegen ihrer Rolle unter dauerhaften Bauchschmerzen.

Die Schauspielerin (‚American Hustle‘) spielt in dem bald erscheinenden Science-Fiction-Thriller ‚Arrival‘ eine Sprachwissenschaftlerin, die vom Militär engagiert wurde, um außerirdische Nachrichten zu übersetzen – eine Rolle, die ihr vor allem körperlich einiges abverlangt hatte. „Ich weiß, dass das seltsam klingt, aber Charaktere leben in verschiedenen Teilen meines Körpers“, erklärte die rothaarige Schönheit gegenüber der ‚New York Daily News. „Meine Rolle Louise lebte in meinem Bauch. Und das klingt vielleicht komisch, aber ich hatte während des gesamten Drehs Bauchschmerzen.“

Der Hollywood-Star hatte sich allerdings so an die Krämpfe gewohnt, dass er sogar an seiner Perfomance zweifelte, sollten sie einmal nicht da sein. „Ich wusste, dass sobald mir übel war, ich mit Louise verbunden war“, offenbarte Amy.

Eigentlich wollte sie filmtechnisch gerade etwas kürzer treten, um mehr Zeit mit ihrer Tochter Aviana (6) verbringen zu können. Doch dann wurde ihr ‚Arrival‘ angeboten – ein Engagement, das sie nicht ausschlagen konnte. „Für mich muss ein Film aber vor allem zur richtigen Zeit kommen“, verriet der Star. Auch wo der Streifen gedreht werde, habe Bedeutung: „Ich bin sehr wahrscheinlich nicht in der Lage, nach Budapest zu fliegen, um dort zu drehen.“

Ab dem 11. November kann dann das deutsche Kinopublikum entscheiden, ob Amy Adams Teilnahme an ‚Arrival‘ die richtige Entscheidung war.