Angelina Jolie: Meine Mutter wäre eine grandiose Oma geworden

Angelina Jolie: Meine Mutter wäre eine grandiose Oma geworden

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Angelina Jolie (c) Tony Forte/WENN

Angelina Jolie (41) hält ihre Mutter Marcheline Bertrand (†56) in Ehren.

Bis heute ist die 2007 verstorbene Schauspielerin (‚Der Chef‘) ein Vorbild für den Hollywoodstar (‚By the Sea‘). Angelina hält ihre Mutter nicht nur für die Vorreiterin ihrer eigenen Mutterrolle sondern ist sich auch sicher, dass Marcheline eine großartige Oma gewesen wäre. Mit der französischen ‚Elle‘ sprach sie über den Verlust ihrer Mutter. Bis heute würde sie ihr sehr fehlen:

„Ich würde alles dafür geben, dass sie jetzt hier wäre. Ich brauche sie. In meinem Kopf spreche ich sehr oft mit ihr. Ich frage mich dann, was sie wohl sagen würde und wie sie mich leiten würde.“

Leider kann sie das nicht mehr – im Januar vor zehn Jahren verstarb Marcheline an Krebs. Doch Angelina ist sich sicher, wenn sie noch unter uns weilen würde, würde sie ihren Job großartig machen: „Sie wäre eine großartige Oma.“

Mittlerweile habe sie zudem erkannt, was ihre Mama eigentlich für sie getan hat. Eine Erfahrung, die Angelina Jolie erst machen konnte, seit sie selbst Mutter wurde: „Es ist das großartigste Geschenk und viel Verantwortung. Es bedeutet, dass du alles dafür tun musst, um nach deinen Werten zu Leben. Du musst ein Vorbild für deine Kinder sein.“