Ann-Marlene Henning: Liebe wieder unter die Lupe genommen

Ann-Marlene Henning: Liebe wieder unter die Lupe genommen

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Ann-Marlene Henning (c) Cover Media

Ann-Marlene Henning setzt ‚Make Love‘ fort.

Die Moderatorin und Sexologin hatte mit der Serie, deren ersten beiden Staffeln im MDR zu sehen gewesen waren, Aufmerksamkeit erregt. Denn es handelte sich hier nicht etwa um plumpen Voyeurismus, sondern um eine unterhaltsame und ehrliche Analyse moderner Beziehungsmodelle. Nach den ersten beiden Staffeln, die vom Feuilleton positiv aufgenommen worden waren, wechselte die Serie ins ZDF, wo sie nun ihre Fortsetzung erfährt.

Wie ‚DWDL‘ berichtet, wird Ann-Marlene wieder Paare begleiten, die entweder schon seit 50 Jahren traditionell verheiratet sind oder einen ganz anderen Lebens- und Liebesweg verfolgen. Dabei soll die Sexologin dieses Mal auch in den beiden neuen Folgen ein Akt-Shooting organisieren, um körperliche Vielfalt zu feiern. Die beiden neuen Folgen sollen am 29. August und am 12. September um 22.45 Uhr zu sehen sein.

Menschen zu finden, die sich für ihre Serie interviewen lassen, sei gar nicht schwierig gewesen, hatte Ann-Marlene der ‚SuperILLU‘ verraten: „Die wollten alle reden. Sogar 80-jährige Omis im Park haben ganz normal darüber gesprochen. Es gibt immer eine kurze Sekunde der Peinlichkeit, aber dann setzt die Entspannung ein. Da ist niemand besonders gehemmt – oder besonders frei.“ Das heiße aber nicht, dass Sex nicht noch immer ein Tabuthema sei – und das zu ändern hat sich Ann-Marlene Henning zur Aufgabe gemacht.