Fiona Erdmann: Trauer um Noch-Ehemann

Fiona Erdmann: Trauer um Noch-Ehemann

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Fiona Erdmann (c) Cover Media

Fiona Erdmann (28) erlitt einen schweren Schicksalsschlag.

Die Berufsschönheit musste erst vergangenes Jahr den Tod ihrer Mutter verkraften, die an einer Nervenkrankheit starb. Nun verunglückte völlig überraschend ihr Noch-Ehemann Mohamed O. (†35) bei einem Verkehrsunfall. Der Hamburger war laut ‚Bild‘ am Samstag [15. Juli] auf seinem Moped in Wien unterwegs, als er auf der Gegenfahrbahn plötzlich einen Bekannten sah. Als er ihm winkte, übersah er einen parkenden LKW und prallte ungebremst in dessen Heck.

„Mehrere Zeugen eilten dem Gestürzten zu Hilfe und verständigten die Einsatzkräfte. Trotz aller Bemühungen verstarb der 35-Jährige wenig später im Spital“, so ein Sprecher der Polizei gegenüber ‚Heute.at‘.

Fiona und Mohamed verbindet eine lange Beziehung: Elf Jahre waren sie zusammen, 2010 gaben sich die beiden das Ja-Wort. Obwohl sie bereits seit 2015 getrennt sind, waren sie offiziell noch nicht geschieden.

Wie hart das Model vom Tod ihres Noch-Ehemanns getroffen ist, lässt sich nur erahnen. Kurz nach dem tragischen Unglück färbte Fiona ihre Profilbilder auf Instagram und Facebook komplett schwarz.

Dort geben ihr ihre Fans nun Rückenhalt. „Unvorstellbar und es gibt auch keine tröstenden Worte dafür, dass du nach deiner süßen Mami auch noch Mo verlierst! Ich wünsche dir wirklich, dass du hoffentlich wieder die Kraft findest, nach vorne zu schauen“, schrieb ein User. „Nimm dir ruhig die Zeit zum Trauern, die du brauchst: Weinen reinigt ja bekanntlich die Seele. Wenn du jemanden zum Reden brauchst, dann sprich dich ruhig darüber aus.“

Äußern wollte sich Fiona Erdmann bisher aber verständlicherweise nicht.