Armie Hammer: Es hat sich ausgetwittert

Armie Hammer: Es hat sich ausgetwittert

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Armie Hammer (c) Brian To/WENN.com

Armie Hammer (31) lässt das Zwitschern sein.

Der Star (‚The Social Network‘) stand im Zentrum eines kürzlich erschienenen ‚Buzzfeed‘-Artikels mit dem Titel ‚Ten Long Years Of Trying To Make Armie Hammer Happen‘ (deutsch ungefähr: ‚Zehn lange Jahre des Versuchs, Armie Hammer zum Funktionieren zu bringen‘], in dem die Schriftstellerin Anne Helen Petersen darüber sprach, wie er davon profitiert habe, ein weißer männlicher Schauspieler zu sein. 

Sie bemerkte, dass selbst nach ‚Lone Ranger‘ sein Werbeteam „nie aufgegeben hat, Armie Hammer zum Laufen zu bringen. Ist Hammer wirklich ein einzigartiger Star, der endlich seine Nische findet – oder einfach nur ein schöner, reinrassiger weißer Mann, dem es erlaubt ist, auf eine Art und Weise, wie es nur wenige andere in Hollywood haben, endlose Versuche zu haben, es zu entdecken?“

Armie, dessen Urgroßvater Armand ein Öl-Tycoon war, ließ sich am Montag [27. November] daraufhin auf Twitter ein wenig aus. „Deine Chronologie ist genau richtig, aber deine Perspektive ist bitter. Vielleicht bin ich nur ein Typ, der seinen Job liebt und sich weigert, etwas anderes zu tun, als das, was er gerne tut…?“ Doch wenig später war sein offizieller Account gelöscht, was seinen Fans etwas Sorgen bereitet. „Er verdient Besseres und verdient es, respektiert zu werden“, so einer seiner Anhänger. Mal sehen, mit was sich Armie Hammer zurückmeldet…