Brittany Murphy: Mutter erstattet Anzeige

Brittany Murphy: Mutter erstattet Anzeige

0
TEILEN

Schauspielerin Brittany Murphy starb laut ihrer Mutter keinen natürlichen Tod, sondern wurde von einem Schimmelpilz in ihrer Wohnung vergiftet.

Rätselhafte Umstände: Brittany Murphy (†32) starb vielleicht an einer Vergiftung.
Die Hollywood-Diva (‚Ohne jede Spur‘) starb vor zwei Jahren unerwartet an einer Lungenentzündung und erstaunlicherweise erlag ihr Mann nur fünf Monate später dem gleichen Leiden. Die Obduktion hatte damals ergeben, dass die Künstlerin an akuter Lungenentzündung, schwerer Anämie und einer Medikamentenvergiftung verstarb.
Die Mutter der Aktrice hat jetzt Anzeige erstattet, weil sie den natürlichen Tod ihrer Tochter anzweifelt. Laut ‚TMZ‘ ist die Sharon Murphy überzeugt, dass ein giftiger Schimmelpilz hinter der Erkrankung ihrer Tochter und ihres Schwiegersohnes steckte und beschuldigt jetzt die Baufirma wegen Schlampereien beim Bau der Villa.
Außerdem verklagt sie ihre ehemaligen Anwälte, die ihr damals davon abgeraten hatten, die Baufirma anzuzeigen. Die Mutter von Brittany Murphy hatte vor zwei Jahren auf Anraten ihrer Anwälte einige Papiere unterschrieben, in denen sie sich auf eine Abfindung von der Baufirma einließ. Heute behauptet sie jedoch, sie sei sich nicht bewusst gewesen, dass sie damit auf alle weiteren Ansprüche verzichtete, insbesondere eine weitere Klage gegen das Unternehmen.
Jetzt möchte die Mutter die Summe an Schmerzensgeld bekommen, die ihr zustehen, wenn der Firma Schuld an dem Tod von Brittany Murphy nachgewiesen werden kann.