Chris Martin: Überraschungsbesuch im Londoner Obdachlosenheim

Chris Martin: Überraschungsbesuch im Londoner Obdachlosenheim

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Chris Martin (c) Sakura/WENN.com

Chris Martin (39) hat ein Herz für Obdachlose.

Das bewies der Sänger von Coldplay (‚Yellow‘) bereits, als er vor knapp einer Woche ein Obdachlosenheim in New York besuchte. Diese nette Geste wiederholte der Brite nun in einem Heim in London. Er kam mit seiner Gitarre, spielte ein paar eigene Songs, aber auch ‚Last Christmas‘ von Wham! – er widmete sein Überraschungskonzert George Michael (†53), der am Ersten Weihnachtstag gestorben war. Chris Martin sang aber nicht nur, sondern half laut des Londoner ‚Evening Standards‘ auch mit, Tee zu machen. Ein Besucher postete ein Foto von sich und dem Star und schrieb dazu: „Der Moment, wenn Chris Martin Crisis besuchte. Da gab es kein großes TamTam, keine Fanfaren, keine Presse. Er half, Tee und Kaffee zu machen und packte seine Gitarre aus, dass die Gäste mitsingen konnten. Vielen Dank für die Mithilfe.“ Ein anderer Ehrenamtlicher postete ein Foto, das den Musiker zeigt, wie er für die Besucher singt und kommentierte dies: „Vielen Dank an den unglaublichen Chris Martin, der uns besuchen kam, um für die Gäste zu spielen. Was für eine Legende.“

Es scheint, dass Chris Martin die richtige Methode gefunden hat, um einigen Bedürftigen von New York und London eine Freude zu machen. Gut gemacht!