Elton John: Tränen beim George-Michael-Tribut

Elton John: Tränen beim George-Michael-Tribut

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Elton John (c) Charlie Steffens/WENN.com

Elton John (69) hat seinen Gefühlen freien Lauf gelassen.

Der Musiker (‚Circle of Life‘) tritt regelmäßig in Las Vegas auf und startete die neue Konzertsaison am 28. Dezember mit einer Show in der legendären Spielerstadt. Es sollte ein Auftritt werden, wie ihn Elton noch nie gegeben hatte, auch wenn der Anlass ein trauriger war: Der Brite würdigte seinen langjährigen Freund und Kollegen George Michael, der am ersten Weihnachtstag im Alter von 53 Jahren überraschend verstorben war. Laut Besuchern des Konzerts habe Elton unter Tränen gesagt:

„Ich wünschte mir, George wäre hier, um gemeinsam mit mir zu singen.“

Ein Fan beschrieb den rührenden Tribut der Musiklegende gegenüber der britischen ‚Daily Mail‘: „Tausende von uns haben geweint. Es war sehr emotional. Nachdem Elton für George gesungen hatte, drehte er dem Publikum seinen Rücken zu und hat gezittert. Es sah aus, als weinte er. Ich habe geweint, wie auch jeder andere um mich herum. Er hat stehende Ovationen bekommen und musste von einem Mitglied seiner Band getröstet werden, bevor er mit seinem Auftritt weitermachen konnte. In dem ganzen Saal gab es kein einziges trockenes Auge.“

Elton John und George Michael hatten 1990 gemeinsam ‚Don’t Let the Sun Go Down on Me‘ eingesungen, der sich zu einem Megahit entwickelte.

Nach dem Tod des ehemaligen Wham!-Sängers hatte sich Elton bereits über Instagram zu Wort gemeldet und geschrieben: „Ich stehe unter schwerem Schock. Ich habe einen geliebten Freund verloren. Die netteste, großzügigste Seele und ein brillanter Künstler. Ich denke an seine Familie, Freunde und alle seine Fans.“ Elton John wird sicherlich noch einige Zeit brauchen, um den Verlust von George Michael zu verkraften.