Colin Firth: Klage gegen Stalker

Colin Firth: Klage gegen Stalker

Bild zum Artikel
Colin Firth (c) Lexi Jones/WENN.com

Colin Firth (57) und Livia Giuggioli (48) gehen polizeilich gegen einen ehemaligen Bekannten vor.

Der Schauspieler (‚King’s Speech‘) und seine Frau leben in Umbrien ein ruhiges Leben. Bis jetzt! Weil der ehemalige Bekannte und Journalist Marco Brancaccia (55) Colins Frau mit Drohanrufen und unfreundlichen SMS bedrängt, musste das Paar jetzt die Polizei alarmieren. Laut ‚La Repubblica‘ soll der Italiener sogar Fotos an den Oscarpreisträger geschickt haben. Der Grund für die Hasskampagne, die bereits seit September 2016 läuft, soll pure Eifersucht sein. Brancaccia soll sauer sein, weil er nicht mehr Teil von Livias Leben sei. Als wäre da nicht schon genug, soll er dem Paar außerdem gedroht haben, unschöne Artikel zu verbreiten. Die Polizei untersucht den Fall derweil. In einem Statement an die ‚Times‘ ließ die zuständige Polizei verlauten: „Eine Klage wurde von dem Paar an der entsprechenden Stelle eingereicht und die Polizei untersucht den Fall.“

Laut britischen Medien sollen die Gesetzeshüter den Computer und das Handy von Marco beschlagnahmt haben. Ein Sprecher von Colin Firth wollte sich bislang nicht zu dem Fall äußern, da die Untersuchungen noch laufen.

Marco Brancaccia beteuert indes seine Unschuld und ließ durch seinen Anwalt ausrichten: „Herr Brancaccia hat nichts mit den Dingen, die beschrieben wurden, zu tun und hat eine Gegenklage eingereicht, um seinen guten Namen und seine Ehre zu schützen.“

Colin Firth, der 2017 die italienische Staatsbürgerschaft annahm, heiratete Livia Giuggioli 1997. Die beiden erziehen zusammen die Söhne Luca (16) und Matteo (13).