Colin Firth: Seine Frau hatte eine Affäre mit ihrem Stalker

Colin Firth: Seine Frau hatte eine Affäre mit ihrem Stalker

Bild zum Artikel
Livia Firth

Colin Firth (57) und seine Ehefrau liegen in einem pikanten Rechtsstreit mit einem Journalisten.

Der Schauspieler (‚Tatsächlich…Liebe‘) und seine Frau, die italienische Filmproduzentin Livia Guiggioli (48), bezichtigen den Beklagten Marco Brancaccia (55) des Stalkings. So habe der Journalist Livia Guiggioli bereits seit 2016 mit Drohanrufen und SMS belästigt, gefolgt von Fotos, die der Italiener an Colin Firth direkt schickte. Jetzt kommt raus, dass eine Affäre dafür verantwortlich ist!

Livia Guiggioli hatte sich kurzzeitig mit dem Journalisten eingelassen, wie ein Sprecher des Ehepaares Firth jetzt bestätigte: „Vor einigen Jahren trafen Colin und Livia die gemeinsame Entscheidung, sich vorübergehend zu trennen. In diesem Zeitraum kamen sich Livia und Brancaccia näher, doch dann fand das Ehepaar Firth wieder zusammen.“

Weiterhin heißt es in der Erklärung: „Anschließend begann Brancaccia einen Feldzug der Belästigung, der sich über mehrere Monate erstreckte und gut dokumentiert ist. Aus offensichtlichen Gründen waren die Firths stets bemüht, dies nicht an die Öffentlichkeit gelangen zu lassen.“ Bis jetzt.

Laut der italienischen Zeitung ‚La Repubblica‘ hat das Paar bereits die Polizei eingeschaltet. Einen Antrag der Staatsanwaltschaft, den Fall vor Gericht zu bringen, soll es bereits geben. Brancaccia bestreitet dagegen alle Vorwürfe. Er behauptete gegenüber der ‚Times‘, dass Livia Guiggioli schon vor Jahren geplant habe, Colin Firth für ihn zu verlassen.